A8 Neunkirchen Richtung Saarlouis Zwischen AS Heusweiler und AS Schwalbach/Schwarzenholz Gefahr durch Ölspur (15:13)

A8

Priorität: Sehr dringend

18°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
18°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Neue Fahrzeuge vorgestellt

Nachrichten aus der Region Homburg.

Nachrichten aus der Region Homburg.

Homburg. Der Christian-Weber-Platz war am Wochenende Schauplatz einer ungewöhnlichen Präsentation. Hier wurden acht neue Linienbusse des Unternehmens Saar-Pfalz-Bus vorgestellt, deren Anschaffung von der Landesregierung gefördert wurde. Vor der Kulisse der rot-weißen Fahrzeuge übergab Simone Peter, Ministerin für Umwelt, Energie und Verkehr, den offiziellen Abrechungsbescheid über rund 824.000 Euro an die Geschäftsführer des Unternehmens Uwe Loeschmann und Bernhard Ehmann. Die gute Zusammenarbeit zwischen Saar-Pfalz-Bus, Stadt und Kreis habe das Unternehmen bewogen, die Fahrzeuge in Homburg vorzustellen, sagte Loeschmann. „Wir haben dazu Kaiserwetter, auch wenn’s kalt ist“, fügte er scherzhaft hinzu.

Landrat Clemens Lindemann begrüßte die Unterstützung durch die Landesregierung, die rund 50 Prozent der Investition für die geförderten acht Linienbusse ausmacht. Nicht zuletzt sah er darin eine Anerkennung für das Engagement des Kreises in Sachen Nahverkehr. Dessen weitere Verbesserung und dadurch mehr Attraktivität werteten die Redner als wichtige Aufgabe. Die Motorisierung der neuen Busse nach der erst 2012 verbindlichen Euronorm sechs begrüßte Lindemannn besonders aus Umweltgründen, auch im Interesse der Biosphärenregion Bliesgau. Die Redner wiesen zudem auf die Ziele des Projekts „Saarland in time“ hin. Ein weiter verbessertes Schülerticket und ein Seniorenticket würden den Nahverkehr, so Lindemann, attraktiver machen.

Uwe Loeschmann ging auf Details der neuen Busse ein. Landesweit seien seit Jahresbeginn 17 Fahrzeuge vom Typ MAN Lions City in Betrieb genommen worden, zehn davon im Saarpfalz-Kreis. Von den zehn jetzt im Kreis eingesetzten neuen Bussen verfügten acht über Dieselmotoren mit neuer Abgastechnologie. Die beiden weiteren Busse haben Erdgasantrieb, beide Ausführungen verfügen über je 320 PS. Die Busse mit Dieselmotor haben 48, die mit Erdgasantrieb 46 Sitzplätze. Gut für die Umwelt werde auch die neue Version der Getriebe sein, die zu weiterer Energieeinsparung führe, hieß es.

Nach dem offiziellen Teil der Vorstellung war dann Gelegenheit für jedermann, sich die neuen Busse aus der Nähe anzusehen. Von dieser Möglichkeit machten kleine und große Besucher Gebrauch. smi
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein