A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis AS Saarlouis-Mitte Baustelle, Ausfahrt gesperrt bis 22.12.2017 16:00 Uhr (13.11.2017, 11:43)

A620

Priorität: Dringend

2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Neue Kletterhalle in St. Wendel eröffnet

Von SZ-Mitarbeiterin Carolin Grell


St. Wendel.
Am Samstag feierten Jochen Kraushaar und Achim Perschen, die nicht nur wagemutig an den Kletterwänden ihren Sport ausüben, sondern in den vergangenen Monaten 1,4 Millionen Euro in die Hand genommen haben, die Erfüllung ihres Lebenstraums. „Eine Kletterhalle zu bauen, das war schon länger unser Traum“, erzählte Kraushaar am Samstagnachmittag.

Zahlreiche Gäste waren zur Eröffnung gekommen – und begeistert. Dabei stand das ehemalige Hallenbad erstmal gar nicht zur Diskussion, wie er weiter erklärte. „Doch dann haben wir uns auf einen Besichtigungstermin eingelassen und vor Ort gesehen, dass die Halle sich absolut gut zum Umbau eignet.“ Statt geplantem Abriss folgte nun in rekordverdächtiger Zeit von zehn Monaten der Umbau.

Und der ist gelungen, das zeigt sich schon am Eingang. Warme Rottöne mit hellem Beige geben dem großen Gastronomiebereich ein einladendes Aussehen. Wer möchte, kann auf der Empore ganz nah an den Kletterwänden sitzen, wer es lieber ruhiger mag, wird im Nebenzimmer bedient. Aber nicht nur an die Sportler ist gedacht, gern gesehene Gäste sind die Kinder. „Die dürfen natürlich auch klettern, aber hier steht für die Jüngsten unser großer Spielbereich mit Piratenschiff zur Verfügung“, sagte Kraushaar.

1.000 Quadratmeter Kletterfläche, 200 Quadreatmeter Boulderfläche

Herzstück des Rocklands sind die vielen Wände mit den Haltegriffen in rot, grün, gelb und blau. Sie laden in den verschiedenen Schwierigkeitsstufen auf 1000 Quadratmetern zu 280 Touren in die luftige Höhe von 11,50 Metern ein. Beklettert werden können die Wände auf beiden Seiten, insbesondere der äußere Bereich profitiert dabei von den großen Fenstern und verwöhnt die Sportler mit Tageslicht.

Gesichert mit einem Seil von Oben (Top Rope), als Vorstieg-Variante oder ganz ohne Seil auf 200 Quadratmeter Boulderfläche verlangen die Wände den Sportlern Kraft und Ausdauer ab. „Am Wichtigsten ist aber die Sicherheit, denn ohne Sicherungseinweisung läuft bei uns gar nichts. Klettern kann sonst sehr gefährlich sein“, erklärte Kraushaar.

Die Sicherung des Kletterpartners war den meisten Gästen am Samstag längst vertraut. „Ich klettere schon lange, kenne die Hallen in Zweibrücken und Saarbrücken. Heute wollte ich mal was Neues sehen, und ich muss sagen, schon der erste Eindruck ist toll, die Wände sind sehr abwechslungsreich“, erklärte Ines Drum aus Saarbrücken.

Voll des Lobes war auch Volker Wittenmeyer aus Kirkel. „Hier ist alles sehr professionell, die Wände sind sehr gut verarbeitet, und auch die Höhe ist klasse. Ganz besonders gut gefällt mir der Boulderbereich“, erklärte er und sicherte seine elfjährige Tochter Eva, die ebenfalls begeistert war vom neuen Rocklands in



AUF EINEN BLICK

Das Rocklands in St.Wendel ist täglich von zehn bis 23 Uhr geöffnet. Neben den Klettertouren auf 1200 Quadratmetern laden der große Kinderbereich, die Gastronomie sowie eine Sauna zum Verweilen ein. Tageskarten kosten zehn (ermäßigt acht) Euro. Kletterschuhe und Gurte können ausgeliehen werden. cim
Weitere Kletterhallen in der Nähe befinden sich im Johannishof in Saarbrücken (Mainzer Straße) und in Zweibrücken (Gelände nahe Outlecenter).

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein