B268 Stadtgebiet Losheim am See, B 268 Zwischen Nunkirchen und Losheim am See in beiden Richtungen Gefahr durch Tiere auf der Fahrbahn (00:51)

B268

Priorität: Sehr dringend

13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Neue Organisatoren, neue Regeln

Saarbrücken. 17 Jahre lang war das Volksbanken-Hallenmasters des Saarländischen Fußballverbandes (SFV) ganz eng mit einem Namen verbunden: Paul Scheer (Foto: Wieck). Quasi im Alleingang organisierte der Bouser die Turnier-Serie von Beginn an. Damit ist jetzt aber Schluss. Beim Masters-Finale 2009 in Völklingen gab der mittlerweile 80-Jährige seinen Rücktritt bekannt. „Ich wollte mich bei guter Gesundheit auf dem Höhepunkt verabschieden“, erklärte Scheer.

Seine Nachfolge teilt sich in diesem Jahr ein Dreiergespann. Adalbert Strauß (Foto: Wieck), der Verbandsspielausschussvorsitzende des SFV, sein Stellvertreter Berthold Müller sowie der Kreisvorsitzende Westsaar, Erich Brücker, organisieren in diesem Winter erstmals das Hallenmasters mit allen Quali-Turnieren. „Wir arbeiten als gleichberechtigtes Team. Unterstützt werden wir dabei von Waltraud Maino (auf der Geschäftsstelle des Verbandes in Saarbrücken für den Spielbetrieb zuständig, Anm. d. Red.), die beispielsweise den Schriftverkehr mit den Vereinen abwickelt“, berichtet Strauß.

Eine der ersten Aufgaben der Arbeitsgruppe war es, einige neue Regeln festzulegen, um Ärgernisse wie in der Vorsaison auszuschließen. So gab es beispielsweise Wirbel um eine Nachmeldung des SV Bübingen beim Turnier des SV Losheim. Bübingen sprang damals kurzfristig für die SG Jägersfreude ein, gewann das Turnier und sammelte wichtige Qualifikationspunkte. „Künftig kann eine Mannschaft, die nachmeldet, keine Wertungspunkte bei diesem Turnier sammeln“, berichtet Strauß. Die Wertigkeit des Turniers wird allerdings angepasst. Beispiel: Ein Verbandsligist sagt ab, ein Bezirksligist springt ein – dann fällt die Wertigkeit des Turniers um zwei Punkte.

Ein weiterer strittiger Punkt waren Mehrfachmeldungen von Vereinen mit der ersten Mannschaft am selben Turnierwochenende. „Hier haben wir die Mehrfachmeldungen detailliert ausgearbeitet. Die Vereine mussten im Falle einer Mehrfachmeldung genau angeben, wo sie als erste beziehungsweise als zweite Mannschaft spielen“, sagt Strauß. So soll mit Blick auf die Quali für das Endturnier mehr Gerechtigkeit herrschen.

Ferner wurde beschlossen, dass ein Turnier die Wertungspunkte für eine Mannschaft behält, sobald diese einmal angetreten ist. Im vergangenen Winter hatte es Proteste gegen die Wertigkeit des Turniers in Theley gegeben, da dort der 1. FC Saarbrücken II und der FC Homburg nach Auseinandersetzungen zwischen Zuschauern vom Turnier ausgeschlossen wurden und die SV Elversberg II zur Zwischenrunde nicht mehr antrat. sem

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein