A6 Kaiserslautern - Metz/Saarbrücken Zwischen AS Homburg und Parkplatz Homburger Bruch in beiden Richtungen Gefahr durch Tiere auf der Fahrbahn (17:24)

A6

Priorität: Sehr dringend

10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Neue Zufahrtsstraße zum Gelände der ZF-Getriebe ist eingeweiht

Die neue Zufahrtsstraße zum Industriegebiet Süd.

Die neue Zufahrtsstraße zum Industriegebiet Süd.

Die Stadt Saarbrücken und die Landesregierung haben eine neue Zufahrtsstraße am Kreisel in der Metzer Straße zum Betriebsgelände der ZF Getriebe GmbH gebaut. Gestern weihten Oberbürgermeisterin Charlotte Britz, ZF-Werkleiter Hermann Becker, Wirtschaftsminister Heiko Maas und der ZF-Betriebsratsvorsitzende Wolfgang Schuler die Straße ein.

245 Lkw fahren täglich zu ZF

Was sie bringt, spüren die Autofahrer, die hier regelmäßig unterwegs sind: Die Staus sind geringer, seit der Schwerlastverkehr von der Autobahn kommend nun direkt vom Kreisel zum Werksgelände abbiegen kann. Vorher mussten die Laster auf dem Weg zu ZF den Südring nutzen und belasteten die UntertürkheimerStraße und die Metzer Straße. Unternehmenssprecherin Karin Markenstein sagte, pro Tag führen 245 Lkw zu ZF. Dreiviertel dieser Fahrzeuge könnten nun die neue Strecke nutzen, die parallel zur Metzer Straße verläuft und in einer leichten Rechtskurve auf das ZF-Gelände führt. Die Straße gehört der Stadt Saarbrücken bis zum Werkstor, dort entsteht noch eine neue Pförtneranlage auf dem ZF-Gelände, die natürlich das Unternehmen baut. Im Frühjahr wird das Gelände an der neuen Zufahrtsstraße außerdem noch bepflanzt.

Bei der Einweihung bewertete Werkleiter Hermann Becker die neue Straße als wichtigen Schritt am ZF-Standort Saarbrücken. Das Unternehmen rechne weiter mit Wachstum. Insbesondere für die umliegenden Firmen, quasi die Nachbarn von ZF, sei die Entlastung ganz wichtig. Sie hätten unter Staus genauso gelitten wie die Mitarbeiter selbst.

Oberbürgermeisterin Charlotte Britz erklärte, die Staus in der Metzer Straße insbesondere zum Schichtwechsel bei ZF würden kürzer und die Anwohner entlastet. Wirtschaftsminister Heiko Maas ergänzte, eine moderne Infrastruktur sichere Arbeitsplätze und sei Voraussetzung für neue Jobs. 2,9 Millionen Euro betragen die Gesamtkosten, 70 Prozent übernimmt das Wirtschaftsministerium, teilen Stadt und Ministerium in einer Presseerklärung mit. Der Bau sei 400 000 Euro billiger als geplant. Mit diesem Geld würden noch Parkplätze angelegt.

Damit der Verkehr in der Metzer Straße besser abfließen kann, hat die Stadt in Richtung Autobahn auch eine Abzweigung am Kreisel gebaut.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein