A6 Metz/Saarbrücken Richtung Kaiserslautern Zwischen Parkplatz Bischmisheim und AS Sankt Ingbert-West Baustelle, rechter Fahrstreifen gesperrt, stockender Verkehr, Stauende liegt im Kurvenbereich (16:14)

A6

Priorität: Dringend

20°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
20°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Neuer Film zeigt die Luxemburger Sterneköchin Léa Linster von ihrer unbekannten Seite

Sie ist häufig in Fernsehsendungen zu Gast und veröffentlichte mehrere Bücher. Léa Linster gehört zu bekanntesten Sterneköchen Europas. Das neue Sendeformat „DAS! privat“ möchte Einblicke ins Privatleben der 1955 geborenen Luxemburgerin geben, die sie in ihren Koch-Sendungen nicht gewährt.

Die Reihe sei ein Ableger der täglichen Talk-Show „DAS!“, die zu den erfolgreichsten Vorabend-Serien Deutschlands gehöre, erklärt der Norddeutsche Rundfunk (NDR). Dazu kommen seit 1991 Gäste aus ganz verschiedenen Bereichen ins TV-Studio. Das neue Format drehe das Prinzip dagegen um und besuche ausgewählte Gäste zu Hause, so der NDR.

Für die erste Ausgabe am kommenden Samstag, 17.35 Uhr, hat Moderatorin Inka Schneider sich auf den Weg nach Luxemburg zu Léa Linster begeben. Die Sendung verspricht ein „intimes Porträt an privaten Orten“ der einzigen Frau, die den Oscar der Spitzen-Gastronomie „Bocuse d' Or“ gewonnen hat. Bei einem Wein auf ihrer Terrasse verrät sie so zum Beispiel, warum eine Seezunge der schönste Liebesbrief ist. Die Männer sind bei einem gemeinsamen Friseurbesuch mit der Moderatorin das Thema. Und beim Spaziergang durch die Weinberge plaudert Linster über tägliche Rituale und verpasste Chancen, so der NDR.

Von „Lanz kocht“ bis zu ihrer eigenen SR-Serie „Leas Kochlust“ stand die die 60-Jährige oft in TV-Sendungen am Herd. Auch „DAS! privat“ zeigt sie natürlich beim Kochen. In ihrer Küche redet Linster jedoch über ernste Themen wie das schwierige Verhältnis zu ihrer Mutter, die sie ihr ganzes Leben nie gelobt hat. Dabei steht für die Luxemburgerin fest: „Mich muss man nur lieben, dann kann ich alles schaffen.“

Zum ersten Mal wagt sich laut NDR auch ihr Sohn Louis Linster vor die Kamera. Durch seine ruhige Art wirkt er wie das komplette Gegenteil seiner stets fröhlich wirkenden Mutter. In naher Zukunft soll er das Sterne-Restaurant übernehmen. Die Moderatorin geht Fragen nach wie: Ist Louis dieser Aufgabe gewachsen und kann seine Mutter loslassen?

Zudem sollen die Zuschauer weitere wichtige Menschen im Leben der Köchin kennenlernen. Dazu zählen unter anderem ihr Bruder Jean, ihre beste Freundin Anna sowie ihr guter Freund und Geschäftspartner Max von Kunow.

Samstag, 17.35 Uhr, NDR
 
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein