A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis AS Saarlouis-Mitte Baustelle, Ausfahrt gesperrt bis 22.12.2017 16:00 Uhr (13.11.2017, 11:43)

A620

Priorität: Dringend

3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Neuer Kinder- Spielplatz an Uniklinik Homburg

Während die Kinder bei der Eröffnung des neuen Abenteuerspielplatzes am Uniklinikum schon einmal ausprobierten, was das Gelände so hergibt, hatten die Gäste die Spendierhosen an. Der Ausbau des Areals wird daher weitergehen, unter anderem einen Kräutergarten soll es hier geben.

Von SZ-Mitarbeiter Thorsten Wolf

Homburg. Pünktlich um 14.30 Uhr hieß es am Freitag für eine Hand voll Kinder des Awo-Kindergartens aus der Homburger Birkensiedlung: Auf zur ersten Erkundungstour durch den neuen Abenteuerspielplatz am Homburger Universitätsklinikum (UKS). Mit einem Spendenvolumen von bis jetzt über 16.000 Euro hat der Arbeitskreis Kinderspielplatz auf Initiative von Margit Damm, der geschäftsführenden Pflegedienstleitung, vor dem Gebäude sechs, der Klinik für Urologie und Kinderurologie/Klinik für Hals-, Nasen und Ohrenheilkunde in den vergangenen Wochen, unter tatkräftiger Hilfe der Grünflächenabteilung der UKS Service GmbH, einen ersten Bauabschnitt des neuen Spielplatzes fertig gestellt. Weitere Ausbauten sollen folgen.

Seit einem Jahr wächst die Idee zu einem naturnahen Spielareal für Kinder, die ersten Spenden „erradelte“ Schwester Nicola Nesselberger von der Klinik für Urologie und Kinderurologie. Seit den planerischen Anfängen hat sich viel getan. Nun präsentiert sich der erste Teil des Abenteuerspielplatzes mit einem großen Sandkasten, einer Rasenpyramide, einer Rutsche und vielen anderen Überraschungen mehr.

„Was wir heute hier sehen ist ein ganz tolles Ergebnis“, gab Professor Hans Köhler, ärztlicher Direktor am UKS, seiner Freude bei der offiziellen Einweihung Ausdruck. „Wir sind begeistert über das, was sich seit dem Spatenstich im April hier getan hat.“ Neben Köhler hatten auch Homburgs Oberbürgermeister Karlheinz Schöner und Landrat Clemens Lindemann den Weg zur Eröffnung gefunden – und beide hatten die Spendierhosen an. Denn: Das komplette System von naturnahen Spielangeboten ist noch nicht fertig, es gibt eine ganze Reihe von Kinderwünschen, die auf Erfüllung warten. Lindemann: „Ich bin ja auch Präsident des Verbandes der Gartenbauvereine Saar-Pfalz. Deswegen übernehmen wir die geplanten Kräuter- und Beerengärten.“ Sprach’s und verpflichtete per Schulterschlag OB Schöner, für den Kinderdschungel einzustehen. Doch damit nicht genug. Auch der Verein Herzkrankes Kind in Person der Vereinsvorsitzenden Monika Funk würdigte die Leistung des Arbeitskreises Kinderspielplatz mit einer Spendenankündigung.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein