B423 Stadtgebiet Blieskastel, Zweibrücker Straße bis Saar-Pfalz-Straße Zwischen Blieskastel und Aßweiler Vollsperrung, Baustelle bis 28.10.2017 06:00 Uhr Zwischen Ortsausgang Blieskastel und Ortseingang Biesingen (09.10.2017, 06:27)

B423

Priorität: Normal

13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Neuer Saar-Reiseführer: mehr Radfahr- und Wandertipps

Seit Juli dieses Jahres ist der neue Saarland-Führer von Dumont im Handel.

Seit Juli dieses Jahres ist der neue Saarland-Führer von Dumont im Handel.

Von SZ-Redaktionsmitglied Ute Klockner

Saarbrücken. Das Titelbild ziert – wie könnte es anders sein – die Saarschleife. Die zwei Wanderer davor stehen symbolisch für die neue Ausrichtung der Dumont-direkt- Reihe, stärker Aktivitäten in der Natur in den Fokus zu rücken. Das kommt dem Tourismus-Konzept des Saarlands entgegen: „Rad- und Wanderwege haben an Umfang und Qualität im Saarland zugenommen.

Das spiegelt sich in der überarbeiteten Neufassung wider“, nennt Autor Wolfgang Felk einen wesentlichen Unterschied zur vorigen Auflage von 2009.Viel hat sich seitdem im Saarland und der ebenfalls vorgestellten Großregion getan. Erstmals wird der von der Unesco zum Biosphärenreservat ernannte Bliesgau vorgestellt ebenso wie das Centre Pompidou in Metz.

Neu ist die Einteilung nach Regionen – sie löst die vorherige etwas holprige alphabetische Auflistung der Städte und Gemeinden ab. Neu ist auch die Kategorie „direkt erleben“. „Hier habe ich als Autor die Freiheit gehabt, eigene Akzente zu setzen und persönliche Vorlieben zu nennen“, sagt Felk. Das Saarland habe mehr zu bieten, als die traumhafte Saarschleife.

So führt sein Stadtrundgang durchs barocke Saarbrücken vom Restaurant „Stiefel“ zum „Feuchten Ludwig“. Auch der Losheimer „Garten der vier Jahreszeiten“ zählt zu den Höhepunkten des Autors. Genauso sein heimliches Wahrzeichen des Landes: das Wortsegel am Schaumberg. „Ein solcher Reiseführer führt zu mehr Aufmerksamkeit auf das Saarland und ist für uns ein wichtiges Mittel, die Region attraktiv zu präsentieren“, sagt die Geschäftsführerin der Tourismuszentrale Saarland (TZS), Birgit Grauvogel.

Anders als bei der Ersterscheinung 2005 musste sich die TZS nicht dazu verpflichten, gedruckte Exemplare vom Verlag anzukaufen und auch das saarländische Wirtschaftsministerium wurde nicht mehr als Sponsor benötigt. „Das Buch ist zwar kein Bestseller, und das war ja auch nicht zu erwarten, aber wir freuen uns, es in unserem Programm zu haben“, sagt die Geschäftsführerin des Dumont-Reiseverlags, Maria Anna Hälker.

Bei den Saarländern selbst sei das Interesse an allen Publikationen über das Saarland hoch, hat Birgit Grauvogel beobachtet: „Und das ist auch wichtig für uns, dass die Menschen sich hier für ihr Land interessieren und das dann auch nach außen weitergeben.“ Auch Autor Wolfgang Felk findet, dass sich neben Touristen auch Saarländer vom Reiseführer inspirieren lassen können: „Oft wissen die Menschen wenig von dem, was in der anderen Ecke des Saarlands passiert.“ Die alte Industrielandschaft, die langsam von der Natur zurückerobert wird, macht für ihn den besonderen Charme des Saarlandes aus: „Das ist ein Pfund, mit dem man mehr wuchern müsste.“ 
Dumont direkt – Saarland, von Wolfgang Felk, 120 S., 9,99 Euro



Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein