L133 Freisen Richtung Dirmingen AS Freisen Gefahr durch Ölspur in Richtung A62 Freisen (20:14)

L133

Priorität: Sehr dringend

10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Neuer Selbstbedienungs-Automat: Frische Vollmilch rund um die Uhr

Frische Vollmilch direkt vom Bauernhof: In Zeiten der Lebensmittelmärkte und Supermarktketten ist dies eine Rarität und sicherlich auch eine Marktlücke. Seit einigen Tagen ist es möglich, in einem Milchhäuschen vor dem Kastanienhof in Münchweiler frische Milch an einem Selbstbedienungsautomaten zu kaufen, und dies rund um die Uhr. Es ist der erste Selbstbedienungs-Milchautomat in der Stadt Wadern.

 

Trotz regnerischen Wetters folgten viele Besucher, unter ihnen Waderns Bürgermeister Jochen Kuttler und Hans Lauer, Geschäftsführer des Bauernverbandes Saar, der Einladung von Josef und Monika Fontaine zur Eröffnung ihres Milchhäuschens und konnten bei dieser Gelegenheit die köstliche Milch probieren.

 

Bei einem Rundgang durch die Ställe stellte Josef Fontaine den Gästen seinen modernen und gepflegten Futteranbaubetrieb vor, der sich auf Milchviehhaltung spezialisiert hat. Immerhin geben hier 120 Milchkühe ihr Bestes. Bei viel Tageslicht können sich die Tiere frei bewegen und gehen entweder zum Melkroboter, zur Futterstelle oder zur Bürsten-Fellpflege.

 

Das Milchhäuschen ist die erste Neuerung der jungen Familie, seit sie im Mai den elterlichen Landwirtschaftsbetrieb von Reinhold und Dorothea Fontaine übernommen hat.

 

Seit 1932 besteht der Kastanienhof in Münchweiler, den Josef und Monika Fontaine nun in der vierten Generation weiterführen.

 

Für Josef Fontaine gab es zwei wichtige Gründe für die Einrichtung eines Milchhäuschens: „Wir bieten hier frische, unbehandelte Vollmilch, die noch alle Vitamine und ihren natürlichen Fettgehalt enthält, zu einem guten Preis an. Darüber hinaus möchten wir, neben dem Milchverkauf, wieder mehr mit den Leuten in Kontakt kommen und ihnen die Landwirtschaft näher bringen“. Fontaine studierte nach dem Abitur an der Fachhochschule Osnabrück Landwirtschaft und sammelte im Auslandssemester in den USA bei großen landwirtschaftlichen Betrieben Erfahrungen.

 

Zum Thema:

 

Das Milchhäuschen steht an der Bundesstraße 268, etwa 200 Meter oberhalb der Einfahrt nach Münchweiler, von Nunkirchen her kommend. Und so funktioniert der Milchautomat: Münze einwerfen, Tür öffnen, Flasche schräg an den Auslauf stellen. Bei Bedarf können Flaschen zum Preis von 1,50 Euro im Häuschen gekauft und wiederverwendet werden. rw
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein