L125 Neunkirchen Richtung Saarbrücken-Johannisbrücke Kreuzung Neunkirchen-Sinnerthal Vollsperrung, Bauarbeiten bis 01.05.2018, eine Umleitung ist eingerichtet Die Sperrung erfolgt aufgrund von Sanierungsarbeiten am Brückenbauwerk und der Fahrbahn im Bereich "Plättches Dohle" (18.04.2017, 10:58)

L125

Priorität: Dringend

18°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
18°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Neuer Stern am deutschen Pophimmel? Ralph Siegel begeistert von Viviana Milioti aus Fraulautern

Viviana Milioti.

Viviana Milioti.

Schon lange, verrät die 19 Jahre alte Viviana Milioti, sei sie von Ralph Siegels Arbeit als Komponist und Produzent fasziniert. Die Studentin ist vielen Saarlouisern durch ihre Auftritte beim Weihnachtsmarkt, beim Lisdorfer Open Air, aber auch durch ihren Auftritt in der ARD-Sendung „Immer wieder sonntags“ bekannt. Dass es aber so schnell gehen könnte, ihr Vorbild einmal persönlich zu treffen und vor allem ein Urteil zu ihrem Gesangstalent zu bekommen, das hätte sich die Studentin nicht erträumt.

„Ich bin zufällig auf die Ausschreibung zu dem Casting gestoßen, habe sofort entschieden, da willst du mitmachen“, erzählt die Sängerin mit italienischen Wurzeln. Gesagt, getan. Zusammen mit ihrer Familie ist sie nach Rosenheim gefahren. „Dort hat Siegel auf einer Couch Platz genommen, die Teilnehmer bekamen ihre Chance, und er hat sehr streng und sehr schnell geurteilt“, erzählt Viviana. Nicht nur Lob gab es vom Produzenten, der 1982 mit Nicole den Grand Prix nach Deutschland holte. „Manche hatten nur ein paar Töne gesungen, das war es dann auch schon. Das hat mir zwar keine Angst gemacht, aber ich hatte doch schon sehr viel Respekt“, erzählt sie.
 

Siegel war überzeugt

Doch Viviana hat den Geschmack von Ralph Siegel , der mit dem Talentwettbewerb „Die Stimme von morgen“ deutschsprachige Gesangstalente sucht, getroffen. „Er winkte und sagte nur: Das war gut, du bist im Halbfinale“, erzählt Milioti. „Das hat mich natürlich total gefreut, schließlich wollte ich einfach nur ein Urteil von Siegel, und dann hat er mich sofort zum Halbfinale eingeladen“, sagt die Saarlouiserin. Viel proben will sie bis zum 29. Mai, denn da steht das Halbfinale in München an, am Tag darauf bereits das Finale. Insgesamt werden 16 Teilnehmer um den Titel „Die Stimme von morgen“ antreten, zu gewinnen gibt es eine Produktion mit Jupiter Records.
 

Hohes Tagespensum

„Das wäre natürlich schon absolut toll“, . träumt Viviana. Doch, das weiß sie, der Erfolg kommt nicht von allein, und sie will sich auch nicht auf ihre Stimme allein verlassen. Das Studium in deutscher Sprach- und Literaturwissenschaft, dazu englisch und italienisch, Gesangsunterricht, die Leitung von Musik- und Tanz-AGs an drei Grundschulen, unterstützende Tätigkeit im Musikunterricht , dazu selbst noch Klavier, Gitarre und Ukulele, weiterhin die Mitgliedschaft beim Musical-Projekt Farbenblind und ein neues Bandprojekt mit einer Funk-Band, am Wochenende unterwegs als Hochzeitssängerin: Vivianas Tag muss mehr als 24 Stunden haben, könnte man meinen. „Ach ja, und dann bin ich auch immer noch die Songwriterin, mag es zu komponieren und zu texten“. Vielleicht bald schon gemeinsam mit Ralph Siegel ?
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein