A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis AS Saarlouis-Mitte Baustelle, Ausfahrt gesperrt bis 22.12.2017 16:00 Uhr (13.11.2017, 11:43)

A620

Priorität: Dringend

8°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
8°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Neues Saarbrücker Gewerbegiebt: Platz für 20 Firmen

Von SZ-Redakteur Peter Wagner

Saarbrücken. Das Reservoir an Gewerbeflächen in zentraler Saarbrücker Stadtlage sei nicht groß, die Nachfrage aber sehr stark. Deshalb bemühe sich die Stadtverwaltung, „das Potenzial auszunutzen“, sagt Pressesprecher Thomas Blug. Und bestätigt unserer Zeitung, dass das Gewerbegebiet Wiesenstraße im unteren Malstatt bald schon aufgewertet und erweitert werden soll. Das ins Auge gefasste Erweiterungsgebiet heißt beim Stadtplanungsamt „Rotfeld“. Es ist netto, also ohne Verkehrsflächen, etwa 55.000 Quadratmeter groß.

Zum Vergleich: Das 1996 erschlossene und ab 1998 besiedelte Gewerbegebiet Wiesenstraße hat eine Größe von brutto 70.000 Quadratmetern. Dem Vernehmen nach sind derzeit alle Wiesenstraße-Grundstücke mit Unternehmen belegt. Insgesamt sind es etwa 25. Auf dem Rotfeld sind 15 bis 20 weitere Gewerbegrundstücke unterschiedlichen Zuschnitts geplant. In der Wiesenstraße liegen die Größen zwischen 1000 und 5000 Quadratmetern. Aufstellungsbeschluss und Erstellung des Bebauungsplans sind nach Auskunft der Stadtverwaltung noch für dieses Jahr vorgesehen – „vorbehaltlich eines Stadtratsbeschlusses“, sagt Blug.

Der Sprecher rechnet hier allerdings nicht mit Widerstand und erinnert an einen einstimmigen Stadtratsbeschluss von 2009 zum Stadtentwicklungskonzept.  Demnach ist es erklärtes Ziel der Stadt, gemeinsam mit der Projektentwicklungstochter GIU, also der Gesellschaft für Innovation und Unternehmensförderung, Gewerbeflächen so dicht wie möglich mit Firmen zu besiedeln.


Die Erweiterung des Gebietes Wiesenstraße orientiert sich nach Worten von Blug genau an diesem Konzept. Sie sei „Baustein einer zielorientierten Wirtschaftsförderung“. Es sei daran gedacht, dass die GIU das Areal im Auftrag der Stadt entwickele. Eine Erschließung könnte im günstigen Fall 2012 beginnen und würde nach heutiger Schätzung sechs bis zwölf Monate dauern.

Für die weitere Zukunft schloss der Stadtsprecher nicht aus, dass das Gewerbegebiet Wiesenstraße direkt an die Autobahn 620 und über eine Saar-Brücke an das Messegelände angeschlossen werden könnte.

Das seien dann allerdings keine rein städtischen Vorhaben, sondern sie müssten weitgehend vom Land getragen werden.



Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein