Saarland, Saarlouis, B 51 Umgehungsstraße Ensdorf Saarlouis, in Höhe AS Lisdorf, Gefahr durch eine Unfallstelle, Verkehr wird an der Unfallstelle vorbeigeführt (09:16)

B51

Priorität: Dringend

20°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
20°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Neunkircher Jäger protestieren gegen Steuer

Bisher haben die Jagdpächter die Kadaver umgehend entsorgt – freiwillig. Seit Jahresbeginn haben sie diese Regel ausgesetzt. Grund: Die Jagdpächter sind sauer. Ministerpräsident Peter Müller (53, CDU) hat die Jagdsteuer an die Kreise delegiert, statt sie, wie vor drei Jahren versprochen, zu streichen.

Während der Kreis St. Wendel und der Regionalverband die Steuer abgeschafft hätten, halte der Kreis Neunkirchen an ihr fest. Jagdpächter Guido Bohlen: „Ich muss in Wustweiler Steuer zahlen, mein Nachbar in Urexweiler nicht.“ Die Jäger wollen diese Ungleichheit nicht hinnehmen. Nun will man zeigen, was es bedeutet, wenn die Jäger ihre freiwilligen Dienste einstellen. Bis zu 98 Prozent der Pächter wollen sich beteiligen.

Die Gemeinden müssen ein totes Tier nun kostenpflichtig entsorgen. Doch das dauert mitunter lange. Die Folge, so die Jäger: Seuchengefahr!
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein