A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis AS Saarlouis-Mitte Baustelle, Ausfahrt gesperrt bis 22.12.2017 16:00 Uhr (13.11.2017, 11:43)

A620

Priorität: Dringend

6°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
6°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Neunkircher Terrorist prahlt mit Kriegseinsatz



Diese Kampfeinsätze sollen sich im Jahr 2006 im afghanisch-pakistanischen Grenzgebiet abgespielt haben. Das Nachrichtenmagazin beruft sich auf das Bundeskriminalamt (BKA) . Das habe Gespräche von Daniel S. mit seinen Terror-Kumpels Adem Y. und Fritz G. belauscht. Zwei Tage vor ihrer Verhaftung im Sauerland Anfang September 2007 soll der Neunkircher mit seinen Kriegserlebnissen geprahlt haben. Detailliert schilderte der Saarländer die Angriffe eines Kampfhubschraubers. Die Kämpfer hätten wild auf die Maschine gefeuert, aber nicht getroffen.

Der Heilige Krieg in Afghanistan scheint Daniel S. Spaß gemacht zu haben. Äußerst ungern will er seine Kalaschnikow abgegeben haben, um nach Hause zu reisen. Laut BKA durchliefen 2006 alle drei in pakistanischen Lagern der Islamischen Dschihad Union (IJU) eine Terrorschulung. Sie waren am 4. September 2007 in Medebach-Oberschledorn festgenommen worden, wo sie verheerende Anschläge geplant hatten.

Der gebürtige Neunkircher Daniel S. hatte bereits als Jugendlicher Kontakte zu Islam-Anhängern. Sie nahmen ihn früh mit in eine Neunkircher Moschee. Zu Koran-Studien ging er dann ins Ausland. Das Neunkircher Steinbach-Gymnasium brach er nach der zwölften Klasse ohne Abi ab. Der Terrorist lebte zuletzt von Arbeitslosengeld und vom Gehalt als Aushilfskraft. Er hatte vor, am Saarbrücker Abendgymnasium das Abi nachzuholen. szn/aw 
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein