A1 Trier Richtung Saarbrücken Zwischen Kreuz Saarbrücken und AS Holz Gefahr durch Gegenstände auf der Fahrbahn (12:12)

A1

Priorität: Sehr dringend

9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Neunkircher Triathlon: 444 Sportler gehen in der Lakai an den Start

Nachrichten aus der Region Neunkirchen.

Nachrichten aus der Region Neunkirchen.

Neunkirchen. „Wir wollen die Sportstadt Neunkirchen wieder in den Blickpunkt rücken“, sagt Hans-Artur Gräser, Vorsitzender des Neunkircher Sportverbandes (NSV). Und dafür war und ist jede Hilfe nötig. „Die haben wir auch erhalten“, freut sich Gräser. Seit über einem halben Jahr laufen die Planungen für den ersten Neunkircher Triathlon auf Hochtouren. Dazu mussten viele Gespräche mit verschiedenen Institutionen geführt werden.

„Der Kreis Neunkirchen sperrt für uns Teile der Fahrradstrecke, um den Teilnehmern eine gute und freie Fahrbahn zu bieten.“ Weiterhin kooperiert der NSV mit dem Verein für Ausdauer (VfA) Neunkirchen, dem Radclub Mistral und dem Schwimmverein Neunkirchen, die jeweils ihre Disziplin mit vorbereiteten und am Tag des Turniers mit beaufsichtigen werden. Nach Gräsers Worten herrscht bei dieser Zusammenarbeit der Schwimmer, Radfahrer und Läufer eine tolle Harmonie, in der es sich gut und effektiv arbeiten lasse. Die Schiedsrichter und die Grundausrüstung für den Triathlon stellt die Saarländische Triathlon Union (STU). Auch diverse andere Unternehmen beteiligen sich an der ersten Auflage dieses Sport-Events. Gräser lobt vor allem die Professionalität bei Planung und Umsetzung: „Es ist schön zu sehen, dass wir alle an einem Strang ziehen.“ Ungefähr 100 freiwillige Helfer werden als Streckenposten, an Verpflegungs- und Ausgabestationen arbeiten und für das Wohl der Teilnehmer sorgen. Der Triathlon besteht aus 300 Metern, die im Kombibad der Lakai geschwommen werden.

Danach geht es auf eine 20 Kilometer lange Radstrecke durch Furpach, Kohlhof, Limbach, Altstadt, Niederbexbach und wieder zurück. Abschließend werden fünf Kilometer durch das Naherholungsgebiet Kasbruchtal gelaufen – das Ziel befindet sich wieder an der „Lakai“, wo ab 13 Uhr die Siegerehrung im Freibadbereich stattfindet. Für Gäste und Schaulustige ist das Freibad ab diesem Zeitpunkt auch wieder geöffnet, der Eintritt ist an diesem Tag frei. „Wegen der großen Nachfrage, vor allem nach den Staffeln, haben wir unsere maximale Teilnehmerzahl um über 100 Plätze aufgestockt“, freut sich Gräser über die positive Resonanz der Sportler. Insgesamt können 444 Sportbegeisterte nächsten Sonntag an der ersten Auflage mitwirken. Laut Gräser sind nur noch wenige Startplätze offen, deshalb sollten sich Interessierte noch schnell anmelden, um Teil dieses großen Sportereignisses zu werden. Gräser ist sich sicher: „Der Triathlon in Neunkirchen hat Zukunftscharakter.“

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein