A8 Luxemburg - Saarlouis AS Perl in beiden Richtungen Anschlussstelle gesperrt, Baustelle bis 20.11.2017 06:00 Uhr (09.10.2017, 05:53)

A8

Priorität: Sehr dringend

6°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
6°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Null Gebühr und Kosten: Neue Tonne in Saarbrücken

Der Saarbrücker Kommunale Entsorgungsbetrieb
führt eine neue
Tonne für Wertstoffe flächendeckend
ein.

Der Saarbrücker Kommunale Entsorgungsbetrieb führt eine neue Tonne für Wertstoffe flächendeckend ein.

Saarbrücken. Viele Saarbrücker werden demnächst eine weitere Mülltonne bekommen. Der städtische Zentrale Kommunale Entsorgungsbetrieb (ZKE) führt die kostenlose orangene Wertstofftonne für Kunststoffe, Metall, Elektro-Kleingeräte und Datenträger flächendeckend in Saarbrücken ein. Das geschieht nach Auskunft des ZKE auf freiwilliger Basis. Zunächst wurden Grundstückseigentümer in den Stadtteilen Bischmisheim, Schafbrücke und Scheidt angeschrieben und um Antwort gebeten, ob sie Interesse an der neuen Tonne haben. Grundstückseigentümer und Hausverwalter können die kostenlosen Wertstofftonnen mit orangefarbenem Deckel in einer Mindestgröße von 240 Litern bestellen. Für größere Mietobjekte sind auch Wertstoff-Container mit einem Volumen von 1100 Litern verfügbar. Voraussetzung für das Aufstellen der Wertstofftonne ist, dass man über einen geeigneten Standplatz auf dem Grundstück verfügt. Auch mehrere Nachbarn oder Mietparteien können eine Wertstofftonne gemeinsam nutzen, schreibt der ZKE.

In die neue Wertstofftonne, die alle acht Wochen geleert wird, können Gegenstände aus Kunststoff (zum Beispiel Kinderspielzeug und Plastikschüsseln), Metallschrott (zum Beispiel Töpfe) und kleine Elektrogeräte entsorgt werden. Auch Datenträger wie CDs und DVDs kommen in die Wertstofftonne. Nicht hinein gehören unter anderem Holz, Batterien, Energiesparlampen, Altkleider, Verpackungen, Sperrmüll, Musik- oder Videokassetten und organische Abfälle.

Der Saarbrücker Umweltdezernent Kajo Breuer: „Wertstoffe, die in der neuen Tonne entsorgt werden, muss man nicht zu einem Wertstoffzentrum bringen. Damit wird die Anfahrt gespart und die Umwelt geschont. Darüber hinaus spart man bares Geld, wenn Wertstoffe nicht in der Restmülltonne entsorgt werden. Für Wertstoffe, die in der Orange- Wertstofftonne entsorgt werden können, zahlt man nämlich keine Gebühr.“

Nach Bischmisheim, Schafbrücke und Scheidt wird die Wertstofftonne in Brebach-Fechingen, Eschringen, Ensheim, Bübingen, Güdingen, Jägersfreude, Herrensohr, Dudweiler, Klarenthal, Gersweiler und Altenkessel eingeführt. Danach sind Burbach, Malstatt, Alt-Saarbrücken, St. Arnual und St. Johann an der Reihe. Ab Montag, 26. September, werden die ersten orangenen Wertstofftonnen in Bischmisheim, Schafbrücke und Scheidt ausgeliefert. Die erste Leerung ist am Freitag, 18. November. red

Informationen beim ZKE unter Telefon (08 00) 7 08 03 30.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein