A8 Luxemburg Richtung Saarlouis Zwischen AS Merzig und AS Rehlingen Gefahr durch defektes Fahrzeug (01:33)

A8

Priorität: Sehr dringend

13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Numbers für iPad

Numbers kann alles, was eine Tabellenkalkulation können muss - hier wird gerade ein neues Diagramm angelegt.

Numbers kann alles, was eine Tabellenkalkulation können muss - hier wird gerade ein neues Diagramm angelegt.

Neben der Textverarbeitung "Pages" und der Präsentationssoftware "Keynote" ist "Numbers" das dritte Standbein von iWork. Die Bedienung funktioniert ebenso wie in Pages mit den Fingern, ist dabei vielleicht eine Spur einfacher als bei der Textverarbeitung. Das Markieren von ganzen Zeilen oder Spalten stellt mit etwas Übung kein großes Problem dar. Die Datenerfassung macht auch mit der Bildschirmtastatur Spaß und geht flott vonstatten.

Die größte Stärke der App liegt in der gestalterischen Freiheit, die sie bietet: Tabellen sehen mit wenigen Handgriffen ungleich hübscher aus als man sie vom PC kennt, und lassen sich beispielsweise frei auf der Seite verschieben oder mit Grafiken versehen. Wer eher unkreativ ist oder einfach mal nur auf die Schnelle seine Daten erfassen möchte, dem bietet Apple eine Reihe von Vorlagen, die wiederum auch gleich für bestimmte Einsatzzwecke gestaltet wurden, wie die Urlaubsplanung oder die eigene Buchhaltung. Wie auch bei Pages sollte man vor der Auswahl der Vorlage aber beachten, dass sie unter Umständen mit Microsoft Excel inkompatibel sind.



Ebenfalls inkomatibel mit Excel sind die Formeln, mit denen die App beispielsweise Werte addiert oder multipliziert und die sich komplett von der Microsoft-Syntax unterscheiden. Beim Öffnen einer Excel-Datei in Numbers werden diese zwar automatisch konvertiert. Umsteigern, die auf dem iPad erstmals eigene Kalkulationen erstellen bleibt es jedoch nicht erspart sich umzustellen und die Syntax neu zu lernen.

Ein weiteres Ärgernis ist der Dateiaustausch. Die Synchronisation über iTunes ist umständlich und nicht jedermanns Sache, da ist es fast schon einfacher sich die Dateien aus Numbers heraus direkt per E-Mail an den eigenen Rechner zu schicken. Das wiederum hat beim häufigen Austausch den Nachteil, dass man es schnell mit einer unüberschaubaren Anzahl von Kopien und Dateiversionen zu tun hat.



Fazit:
Apple muss unbedingt nachbessern, was den Austausch der Dateien zwischen einzelnen Geräten angeht, aber das gilt für alle Apps. Abgesehen davon ist die tragbare Variante von "Numbers" ebenso funktionsstark wie die Version für Apples Mac-Computer und stellt ein geeignetes Werkzeug zur mobilen Datenerfassung dar. Die Optimierung für die Bedienung mit dem Finger ist gut gelöst, zumal Funktionen wie Kopieren oder Ausschneiden in den Tabellen weniger Mühe machen wie beispielsweise bei Texten auf Webseiten oder unter "Pages". Wer das Notebook dem iPad opfern und damit Arbeiten möchte, sollte eine Anschaffung der App in Erwägung ziehen. calvin
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein