A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis AS Völklingen-Wehrden gefährliche Situation in der Ausfahrt, Gefahr durch Tiere auf der Fahrbahn , Wildschwein (16.08.2017, 23:46)

A620

Priorität: Sehr dringend

18°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
18°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Nur ein Gerücht: BVB-Spieler haben nicht in St. Wendel übernachtet

Am 04.12.2013 spielte der BVB im DFB-Pokal-Achtelfinale gegen den FCS. In St. Wendel hat die Mannschaft indes nicht übernachtet.

Am 04.12.2013 spielte der BVB im DFB-Pokal-Achtelfinale gegen den FCS. In St. Wendel hat die Mannschaft indes nicht übernachtet.

Champions-League- Finalist, Vizemeister – nicht allzu häufig kommen solche hochkarätigen Fußballmannschaften in die Region. Und schon gar nicht nach St. Wendel. Gestern Abend spielte Borussia Dortmund im DFB-Pokal gegen den 1. FC Saarbrücken. Seit dem Wochenende hielt sich hartnäckig das Gerücht, die Mannschaft würde in St. Wendel übernachten. Als die SZ dieses Gerücht am Montagnachmittag auf ihrer Facebook-Seite veröffentlichte, entwickelte sich schnell eine rege Diskussion. Selten gab es so schnell so viele Kommentare. Ruckzuck war für die User auch klar, in welchem Hotel die BVBSpieler noch am gleichen Abend einchecken würden: ins Golfhotel.

„Wir wissen nicht, wie dieses Gerücht zustande kam“, war gestern aus der Reservierungsabteilung des Golfhotels zu hören. Und der Hoteldirektor Marco Gruber nimmt klar und deutlich Stellung: „Es hat definitiv kein Spieler, kein Trainer, kein Offizieller bei uns im Haus übernachtet.“ Es habe lediglich ein Angebot an Borussia Dortmund gegeben. Als nach der Auslosung klar war, dass die Schwarz-Gelben in Saarbrücken spielen werden, habe das Hotel beim Verein angefragt, ob das Team nicht in St. Wendel übernachten wolle. Es habe eine Option gegeben. Der Verein entschied sich aber letztendlich für ein anderes Hotel. Die enttäuschende Nachricht erreichte die Fans am Montagabend: Der Teambus hält in Saarbrücken vor einem Hotel.

„Also bloß Gerüchte, wie immer“, schreibt dazu eine enttäuschte Jenny. Andere Fans glauben aber dennoch daran, dass an dem Gerücht etwas Wahres dran sein muss. Trotz eisiger Kälte versammeln sie sich vor dem Golfhotel. Rund 40 dürften es gewesen sein. Wärmende Fan-Utensilien hatten sie dabei – Schal oder Mütze. Natürlich in Schwarz-Gelb. Aber sie waren umsonst gekommen: Der BVB ließ sich nicht blicken.

Ein ähnliches Bild dann gestern. Nur, dass es keine 40, sondern vereinzelte Fußballfans waren. Denn ein weiteres Gerücht, zum Teil auch über Facebook gestreut, machte die Runde: Das Team würde ein Training absolvieren. Entweder in Oberlinxweiler oder im Sportzentrum in St. Wendel. Hin und wieder tauchte ein Auto auf. Auch hier verrieten die schwarz-gelben Mützen und Schals: BVB-Fans waren neugierig auf ihr Team. Aber auch dort Fehlanzeige. Aber Facebook- Nutzer Jörg-Manfred Ninsche bringt die Stimmung auf den Punkt: „Ist doch egal, Hauptsache der BVB gewinnt.“
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein