L108 Fechingen Richtung Sankt Ingbert Zwischen Einmündung Flughafen Saarbrücken und Einmündung Sengscheid Unfall, Verkehrsbehinderung (15:41)

L108

Priorität: Dringend

19°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
19°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Nur wenige Unfälle auf Glatteis - dank Brückentag

Einen Rutsch ins neue Jahr haben im wahrsten Wortsinn die Menschen im Saarland erlebt. Glatteis hat am Freitag (02.01.2015) zu einer Hand voll Unfällen geführt. Weil morgens Regen auf dem kalten Untergrund gefroren war, kamen nach Polizeiangaben saarlandweit vier Autos von der Fahrbahn ab. Zwei der Unfälle passierten am frühen Vormittag in Nonnweiler, eines der Autos schlitterte an der Auffahrt zur Autobahn von der Straße. Auch in Völklingen und Kirkel rutschten Fahrzeuge von der Fahrbahn. In allen vier Fällen blieb es bei Blechschäden, verletzt wurde niemand. Zudem sperrte die Polizei am Vormittag einige Strecken, weil dort Fahrzeuge quer standen. Die Zufahrt zum Center Parc am Bostalsee war von 8 bis 10 Uhr nicht befahrbar, und auch die Zufahrt zum Tüv in Sulzbach-Hühnerfeld sperrte die Polizei zeitweise ab.

„Es war erstaunlich ruhig und ohne besondere Zwischenfälle“, teilte der saarländische Zweckverband für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung (ZRF) auf Anfrage mit. Das lag möglicherweise am Brückentag, an einem normalen Werktag wären wohl wesentlich mehr Menschen unterwegs gewesen, mutmaßte der ZRF. Zweimal rückte der Rettungsdienst dennoch aus. Eine 82-jährige Frau stürzte in Großrosseln auf ihrem eigenen Grundstück, teilte die Völklinger Polizei mit. Sie rutschte auf der Treppe direkt vor der Haustür aus, fiel, und kam mit Verdacht auf einen Beinbruch ins Krankenhaus. Eine andere Frau stürzte in der Saarbrücker Straße in Heusweiler auf dem glatten Gehweg. Laut Heusweiler Polizei verletzte sie sich dabei aber nicht.

Auch der öffentliche Nahverkehr lief weitgehend normal. Die Busse konnten lediglich Saarbrücken-Bischmisheim am Vormittag zeitweise nicht anfahren. Wie wichtig es ist, Fahrzeuge von Schnee und Eis zu befreien, zeigte sich dagegen im Kreis Trier-Saarburg. Eine Eisplatte durchschlug die Windschutzscheibe eines Autos und hinterließ ein 40 mal 20 Zentimenter großes Loch. Die Platte hatte sich auf der A 1 bei Schweich von der Plane eines Kleintransporters gelöst. Verletzt wurde niemand.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein