-10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
-10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
-10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Nur wer gut sortiert, kann sparen

Der Zentrale Kommunale Entsorgungsbetrieb (ZKE) gibt Tipps, die Geld wert sind. Demnach gehören in die graue Tonne: Plüschspielzeug, Gummistiefel, künstliche Adventskränze, Campingzelte, Keramik, Porzellan und Steingut, leere Feuerzeuge, Putzlappen, Filter der Dunstabzugshaube, Weihnachtskugeln, Insektengitter, Zwiebelnetze, Spiegelglas, Tennisbälle, Bratpfannen, Brillenetuis, Pinnwand-Magnete, Gartenschläuche, Kreditkarten – natürlich zerschnippelt –, Schallplatten, Video-Kassetten oder Kunstblumen. Oder Teelichthülsen mit Wachsresten. Leere Teelichthülsen sind dagegen ein Fall für den Wertstoffhof. ZKE-Tipp zum Müllvermeiden: Verschenken oder tauschen ist besser als wegwerfen. Und wie wär's mit einem Flohmarkt, um alte Schätzchen loszuwerden?

Weiter im Abfall-Alltag: blaues Glas? Gehört, wie schwarzes, in den Grünglascontainer. Und weißes Glas, etwa das von Cremetöpfchen, muss in den Weißglascontainer.

Wer CDs und DVDs loswerden möchte, sollte sie zum Wertstoffhof in der Malstatter Wiesenstraße bringen (Öffnungszeiten täglich auf der SZ-Serviceseite C 10). Und wie sieht's bei Nudelpappschachteln mit Kunststoff-Fenster aus? Die gehören dem ZKE zufolge in den gelben Sack. Es sei denn, der Saarbrücker Mülltrenner reißt das Fensterchen ab. Dann gehört nur das in den gelben Sack, die Pappe aber kommt in die Altpapiertonne.

Weil Müll im Alltag viele weitere Fragen aufwirft, bietet der ZKE im Internet eine Sortierhilfe. Dort stehen viele weitere Entsorgungstipps. Einfach Material eingeben, schon kommt die Antwort. Die Homepage bietet auch einen Tausch- und Verschenkmarkt.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein