A6 Kaiserslautern Richtung Metz/Saarbrücken AS Homburg Gefahr durch ungesicherte Unfallstelle (19.09.2017, 22:06)

A6

Priorität: Sehr dringend

9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Oktoberfest-Auftakt in Blieskastel ließ keine Wünsche offen

Blieskastel/Webenheim. Das achte Blieskasteler Oktoberfest erlebte am Freitagabend einen Auftakt nach Maß. Das 3500- Besucher fassende Zelt war ausverkauft, die Stimmung von Beginn an toll. Überhaupt dieses Festzelt: Wieder verstanden es die Verantwortlichen, allen voran Senior-Festzeltwirtin Helga Reichelt und Junior- Festzeltwirtin Kerstin Stopp, sozusagen Wies’n-Atmosphäre im Zelt zu verbreiten. Alles in bayerischem Weiß-Blau gehalten, die über 30 Kellner und Bedienungen im krachledernen Outfit, und auch die Speisekarte der Festzeltküche Geiß bot bewusst die beliebten kulinarisch- bajuwarischen Schmankerln. Und da wollten auch die Gäste nicht zurückstehen: Wer nicht stilgerecht im Dirndl oder in den Lederhosen kam, wirkte im großen Festzelt schon fast wie ein Exot.

Und so musste sich auch Ministerpräsidentin Annegret Kramp- Karrenbauer entschuldigen, dass sie in „Räuberzivil“ auftrat, also nicht im Dirndl. Aber sie habe vorher noch einen offiziellen Termin gehabt, da hätte man sich wahrscheinlich die Augen gerieben, hätte die Landeschefin des Saarlandes diesen Termin im Dirndl absolviert.




Gleichwohl fand sie das Blieskasteler Oktoberfest sehr gelungen: „Ich habe seit diesem Jahr einen Vergleich mit dem Original in München. Das Festzelt ist genau so schön, wenn nicht schöner, die Musik ist besser und ganz zu schweigen vom Bier. Da ist das saarländische Bier allemal besser“, stellte die Ministerpräsidentin fest. Die Frauen hatten an diesem Abend übrigens alles im Griff: Die Festzeltwirtinnen Helga Reichelt und Kerstin Stopp sorgten zusammen mit ihrem Team von Servicekräften für einen reibungslosen Ablauf, Bürgermeisterin Annelie Faber- Wegener betreute die Gäste aus der italienischen Partnerstadt Castellabate, die mit einer achtköpfigen Delegation, zusammen mit der Vizebürgermeisterin an der Spitze, eigens zum Blieskasteler Oktoberfest angereist waren.

Aber auch Besuch aus der französischen Partnerstadt Le Creusot war im Zelt: Einige französische Pompiers waren zu Gast bei ihren Blieskasteler Feuerwehrkameraden. Und aus dem Elsass waren ebenfalls wieder viele Besucher da. Die kommen zu jedem Oktoberfest in Blieskastel wegen der über die Staatsgrenze hinaus bekannten Musikkapelle, dem Sahnehäubchen der Blieskasteler Oktoberfest- Frauenpower: Schon seit acht Jahren sind die Isartaler Hexen der Garant für einen tollen Festauftakt. „Ich bin schon ein bisschen erschrocken, als ich gehört habe, dass wir nun schon im achten Jahr hier sind“, stellte Oberhexe Uta Vater fest. Aber Blieskastel biete ein „ausgesprochen schönes Oktoberfest, tolle Stimmung, ein wunderbares Festzelt und ein Spitzenpublikum“, lobte die Trompeterin.

Am Samstagabend ging es weiter mit der Gruppe Radspitz, wobei man hier besonders auf die Zielgruppe der etwas jüngeren Festbesucher ausgerichtet ist: „Das Programm haben wir bewusst so gestaltet, dass der Samstagabend der Partyabend für die Jugendlichen sein soll. Am ersten Samstag Radspitz, am kommenden Wochenende dann die Partyband Frontal“, erläuterte Helga Reichelt. Denn kommenden Freitag geht es auf der Bliesaue- Theresienwiese weiter mit bajuwarischem Lebensgefühl.


Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein