A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis AS Saarbrücken-Westspangenbrücke Gefahr durch Gegenstände auf der Fahrbahn - Reifenteile auf der Westspangenbrücke (07:01)

A620

Priorität: Sehr dringend

2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Oktoberfest Merchweiler: Gaudi noch bis Sonntag

Merchweiler. Ein riesiges Festzelt, über und über mit den blau-weißen Rauten der bayrischen Flagge dekoriert, empfing am Dienstag die Besucher zum Eröffnungsabend des Merchweiler Oktoberfestes (Fotoshow). Wirte eilten – bis zu acht Maß vor die Brust gedrückt – durch die Tischreihen zu den Gästen in Dirndln und Lederhosen, die sich an Brezeln, Schweinshaxen und Weißwürstel gütlich taten. Schlager tönten durch das Festzelt.

Hätten die Gäste nicht Saarländisch statt Bayrisch gesprochen – man hätte glatt vergessen, wo man war. Doch das war eigentlich gar nicht notwendig, wissen die „Preußen“ doch offensichtlich genauso gut zu feiern, wie die Bayern. Das hatten Bürgermeister Walter Dietz und die Kulturbeauftragte Ulrike Sutter schon beim ersten Oktoberfest im letzten Jahr feststellen können. „Die Resonanz war sehr gut“, erinnert sich auch Guido Geiger, der mit Tom Schwarz und der Gemeinde als Veranstalter agiert. „Deshalb haben wir unser Angebot in diesem Jahr noch erweitert.“ Mit Sitzplätzen für 1500 „Buam und Madeln“ ist man zwar in der gleichen Größenordnung geblieben, doch findet die Gaudi erstmals über fünf Tage statt und hält besondere Höhepunkte bereit (siehe Info).

O’zapft jedenfalls wurde schon einmal erfolgreich von Bürgermeister Walter Dietz, nachdem die Karlsberg-Bierkönigin Konstanze Krutsch und ihre zwei Knappen mit dem Fass ins Zelt eingezogen waren. Auch Landrätin Cornelia Hoffmann- Bethscheider und Christian Weber von Karlsberg, wohnten der Taufe der Merchweiler Wies’n bei. Moderator Reiner Mark führte gut gelaunt durch das Unterhaltungsprogramm, das bei den Besuchern voll ins Schwarze traf. Auch die Mit dem traditionellen Fassanstich wurde am Dienstag das Merchweiler Oktoberfest eröffnet.

Der erste von fünf Abenden bot auch gleich einen Höhepunkt: DJ Ötzi heizte den Buam und Madeln heftig ein. Landrätin im hübsch bestickten Dirndl amüsierte sich: „Toll! Da braucht man überhaupt nicht mehr nach München zu fahren!“ Bereits nach wenigen Minuten hatten die Büddenbacher dem Publikum ordentlich eingeheizt. Zu Schlagern und Partyliedern wie „Liebeskummer lohnt sich nicht“ und „Du hast mich tausendmal belogen“ wurde mitgeklatscht, mitgesungen und auf die Bänke gestiegen. Dann folgte der Höhepunkt des Abends: der „Anton aus Tirol“, DJ Ötzi, betrat die Bühne. „Super, dass es so etwas auch im Dorf und nicht nur in der Großstadt gibt!“, rief er begeistert und brachte mit seinen Klassikern wie „Ein Stern“ und „Hey Baby“ das Zelt zum Beben. Besucher Peter Lenhoff lobte die Musiker: „Von null auf hundertzwanzig mit den Büddenbachern.

Und dann nochmal auf hundertachtzig mit DJ Ötzi.“ Auch Nicole Guthörl und Tanja Ziegler hatten ihren Spaß: „Die Stimmung hier ist super.“

AUF EINEN BLICK

Weiteres Programm beim Merchweiler Oktoberfest: Freitag, 5. Oktober: 17.30 Uhr Einlass zur Abendveranstaltung, ab 19.30 Uhr Musik mit Frontal und anschließend Micky Krause; Samstag, 6. Oktober: 17.30 Uhr Einlass zur Abendveranstaltung; 19.30 Uhr Musik mit den Midnight Ladies und anschließend Axel Fischer; Sonntag, 7. Oktober: ab 10 Uhr großer Handwerker- und Bauernmarkt auf dem Festgelände (Kirmesplatz Merchweiler) mit Musik von den Bubacher Dorfdudlern, 11 Uhr Frühschoppen und Mittagessen, 15 Uhr Kaffee und Kuchen, anschließend Musik mit der Trachtenkapelle Edelweiß. Karten für das Abendprogramm am Freitag und Samstag sind an der Abendkasse noch erhältlich. Am Sonntag ist der Eintritt zum Oktoberfest frei. ani

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein