A623 Friedrichsthal Richtung Saarbrücken Zwischen AS Saarbrücken-Herrensohr und Einmündung Rodenhof Bauarbeiten, linker Fahrstreifen gesperrt, Stau zu erwarten bis 19.10.2017 05:00 Uhr (17.10.2017, 16:49)

A623

Priorität: Dringend

11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Opfer der Finanzkrise fordert von Bank Geld zurück

Saarbrücken/Dudweiler. Ingrid Deutsch (67) aus Dudweiler ist eine mutige Kämpferin. Mit einem Plakat demonstrierte sie am Montag vor der Citibank-Filiale in Saarbrücken und will dort am heutigen Donnerstag wieder protestieren. 6000 Euro hat Deutsch durch die Pleite der US-Bank Lehman Brothers verloren. Dazu kämen 600 Euro aus einer Festzins-Anleihe, die sie erst im September gekauft hatte. Dieses Geld fordert sie von der Bank zurück.

Deutsch fühlt sich von der Citibank schlecht behandelt. So habe ihr der Filialleiter gedroht, als er erfahren habe, sie wolle vor der Bank demonstrieren. Was Deutsch besonders aufregt: Erst nachdem sie in Panik nach der Lehman-Pleite bei der Citibank angerufen habe, sei es zu einem Gespräch am 2. Oktober gekommen. Die Berater hätten sie nicht über die Risiken des Lehman-Engagements und der Anleihe aufgeklärt. Dabei habe sie ihr Geld sicher anlegen wollen. Viele Jahre habe sie mit ihrem Mann für ein Haus ohne Treppen fürs Alter gespart, sagt Deutsch traurig. Dieser Traum sei jetzt ausgeträumt. Von ursprünglich 100000 Mark seien durch noch andere Verluste nur noch 25000 Euro übrig.

Die Frau aus Dudweiler will mit ihrer Aktion andere Opfer der Lehman-Pleite aufrütteln. Zumindest bis 5. Dezember will sie weitermachen. Dann solle die Übernahme der Citibank durch die Credit Mutuel in Düsseldorf gefeiert werden, sagt Deutsch. Ingo Stader, Pressesprecher der Citibank-Zentrale, sagte zur Lehman-Pleite: „Für die Kunden ist das schlimm.“ Zu dem Fall von Ingrid Deutsch könne er keine Aussage machen, weil ihm die Dokumentation der Beratungsgespräche nicht vorliege. Er versicherte, nach der Lehman-Insolvenz habe die Citibank die Kunden in drei Briefen darüber informiert. Die Banker seien zudem verpflichtet, in den Beratungsgesprächen die Kunden über die Risiken aufzuklären.

Stader bot der Frau an, ihren Fall unter die Lupe zu nehmen. Doch Deutsch hat bereits gehandelt: Sie sei zu einer anderen Bank gewechselt.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein