A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis AS Saarlouis-Mitte Baustelle, Ausfahrt gesperrt bis 22.12.2017 16:00 Uhr (13.11.2017, 11:43)

A620

Priorität: Dringend

8°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
8°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Ostschule platzt aus allen Nähten

In Ruhe essen – für viele Kinder der Ostschule kaum möglich. Der Speisesaal ist viel zu klein. Doch das ist nicht das einzige Platzproblem der Schule. Symbolfoto: Britta Pedersen/dpa

In Ruhe essen – für viele Kinder der Ostschule kaum möglich. Der Speisesaal ist viel zu klein. Doch das ist nicht das einzige Platzproblem der Schule. Symbolfoto: Britta Pedersen/dpa

„Ostschule vergessen? Es gibt sie noch!“ Diese Überschrift trägt ein Brief der Elternvertretung der Grundschule Ost in St. Johann an den Schulträger, die Stadt Saarbrücken. Schulelternsprecherin Bodil Albersdörfer spricht ein Problem an, das zwar nicht neu, aber eben auch noch nicht gelöst ist. Die Schule hat ein Platzproblem. Und das schon seit vergangenem Schuljahr (wir berichteten).

279 Schüler besuchen derzeit die Ostschule, 248 waren es noch im Schuljahr 2014/15, Tendenz steigend. 160 Schüler davon nutzen die Nachmittagsbetreuung bis 15 oder 17 Uhr, angemeldet waren viel mehr, aber der Platz reicht nicht aus. Da wäre zum einen der viel zu kleine Speisesaal, der Platz für nur rund 80 Schüler hat. Für die Nachmittagsbetreuung fehlen ebenfalls Räume, vor allem Gruppenräume, betont Albersdörfer in ihrem Brief. Denn die werden derzeit für den Differenzierungsunterricht für Kinder mit besonderem Förderbedarf nach der Inklusionsverordnung genutzt. Und es gebe keinen einzigen freien Raum für eine eventuelle Vierzügigkeit, sollten die Schülerzahlen weitersteigen. „Wir brauchen dringend Differenzierungsräume und eine Erweiterung der Nachbetreuung schon für das kommende Schuljahr“, appelliert Albersdörfer an die Stadt. Und fragt: „Welche Ideen liegen auf dem Tisch, um der Ostschule zu helfen?“

Das Problem ist der Stadt bekannt. Deshalb hat der Stadtrat bereits im Dezember vergangenen Jahres beschlossen, 250 000 Euro aus dem Wirtschaftsplan des Gebäudemanagementbetriebs Saarbrücken (GMS) aus dem Jahr 2017 ins Jahr 2016 vorzuziehen. „Die Planung der Erweiterung an der Ostschule ist eingeleitet. Für den Umbau sind Mittel im Haushalt vorgesehen“, versichert Stadtsprecher Thomas Blug. Es soll eine langfristige Lösung geben, auch mit Blick auf die Option, die Ostschule einmal zur gebundenen Ganztagsschule auszubauen. Konkret geplant ist nach Angaben von Blug unter anderem eine Erweiterung des Speisesaals und der Ausgabeküche. „Zur differenzierten Beratung des Raumkonzepts werden wir als Schulträger nach Vorliegen erster Entwürfe auf das Lehrpersonal zugehen“, sagt Blug.

Wann der Umbau beginnt, steht noch nicht fest. Klar ist aber, dass bis Ende der Arbeiten Container auf dem Schulhof die Essensituation entspannen sollen. „Sobald die an der Grundschule Dellengarten eingesetzten Speisesaal-Container frei werden, werden wir die vorübergehend zur Ostschule verlagern.“ Wahrscheinlich aber erst in 2017. Bis dahin müssen die Grundschüler weiter in mehreren Schichten Essen gehen. „Eine andere kurzfristige und gleichzeitig wirtschaftliche Lösung gibt es derzeit einfach nicht“, sagt Blug. Neue Container anzumieten, sei einfach zu teuer. Die Container an der Dellengartenschule kosten für zwei Jahre 110 000 Euro.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein