A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis AS Saarlouis-Mitte Baustelle, Ausfahrt gesperrt bis 22.12.2017 16:00 Uhr (13.11.2017, 11:43)

A620

Priorität: Dringend

3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Park-Rabatt am verkaufsoffenen Sonntag in Saarbrücken

Von SZ-Redakteur Markus Saeftel

Saarbrücken. Christkindl-Markt, Alt-Saarbrücker Weihnachtsmarkt, Eispalast und wieder verkaufsoffener Sonntag in der Europa-Galerie: Ab diesem Wochenende geht’s richtig rund in Saarbrücken. Deshalb rechnet die Stadt in den nächsten Wochen auch mit mehr Verkehr als üblich. Darüber freut sich Dezernent Kajo Breuer (Grüne). Denn das zeige, wie attraktiv die Landeshauptstadt sei, sagte er gestern im Rathaus. Einziger Wermutstropfen: „Wir werden Verkehrsbehinderungen haben – aber versuchen, diese zu minimieren.“ Dazu gehört, dass die Verwaltung nur noch Baustellen genehmigt, wenn es sich um Gefahrenstellen handelt.

Die Stadt fühlt sich gut auf den Ansturm vorbereitet, betonte Baudezernentin Rena Wandel-Hoefer. Sie glaubt nicht, dass es noch einmal zu so langen Staus wie beim verkaufsoffenen Sonntag am 24. Oktober in der Europa-Galerie kommen wird. Das sei ein Einzelfall gewesen, weil in fünf Stunden 40.000 Menschen in die Galerie wollten. Wandel-Hoefer forderte die Bürger auf, auch die anderen Parkhäuser anzufahren.

An diesem Sonntag sind alle in der Innenstadt außer in der Galeria Kaufhof geöffnet, ergänzte Stadtpressesprecher Thomas Blug. Jörg Wagner, stellvertretender Leiter des Polizeibezirks Saarbrücken-Stadt, appellierte an die Autofahrer, das Parkleitsystem besser zu nutzen. Denn die elektronischen Tafeln zeigten an, wo noch Parkplätze frei sind. Die Polizei arbeite zudem mit Hochdruck daran, über den Verkehrsfunk die Autofahrer auf freie Stellplätze hinzuweisen. Mit einem besonderen Schmankerl will der Handel die Kunden in die Stadt und in die Parkhäuser der Firma Q-Park locken. 60 Prozent des Handels und der Gastronomie machen bei der Aktion „Park&Smile“ (Parken und lachen) mit, sagte Walter Poggenpohl, Chef der Citymarketing GmbH. 135 Geschäfte beteiligen sich an der Aktion. Wer dort einkauft, könne die Parkgebühr um einen Euro senken und erhält ein entsprechendes Ticket. Die können auch gesammelt und später eingelöst werden. Die Läden in der Europa-Galerie machten noch nicht mit, sagte er am Rande der Pressekonferenz.

Norbert Reuter, Geschäftsführer von Saarbahn&Bus, warb dafür, mit Bus und Bahn in die Innenstadt zu fahren. Die halten zum Beispiel direkt vor der Europa-Galerie. Die Diskussion über die Staus habe dazu geführt, dass mehr Menschen ihr Auto stehen lassen. Reuter wies daraufhin, dass Erwachsene, die eine Monatskarte haben, am Wochenende zwei weitere Erwachsene und drei Kinder bis sechs Jahre kostenlos mitnehmen können.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein