Saarland / Luxemburg: Landesgrenze BAB 8 (D) / A 13 (Lux.), Tunnel Markusbierg in Luxemburg ist wegen Feuerübung bis zum Ende des 21.10.17 gesperrt, Verkehr wird an der AS Schengen abgeleitet. (20.10.2017, 23:07)

Priorität: Normal

11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Pascal-Angeklagter wegen Totschlags verurteilt

Martin R.

Martin R.

Saarbrücken. Einer der früheren Beschuldigten im Fall Pascal ist gestern wegen Totschlags und anderer Straftaten zu sechs Jahren Gefängnis verurteilt worden. Die Richter des Landgerichts waren überzeugt, dass der 47 Jahre alte Martin R. am späten Abend des 29. Mai 2009 in Saarbrücken einen Nachbarn mit einem Küchenmesser erstochen hat. Dabei und bei den anderen Taten habe R. so massiv unter dem Einfluss von Alkohol gestanden, dass er vermindert schuldfähig gewesen sei. Der Angeklagte muss deshalb einen Teil seiner Strafe in einer Entziehungsanstalt absitzen.

Der mehrfach vorbestrafte R. war 2007 vom Vorwurf freigesprochen worden, etwas mit dem spurlosen Verschwinden des kleinen Pascal (5) aus Burbach zu tun zu haben. In der Folgezeit geriet R. immer wieder mit anderen Leuten aneinander. Dazu die Richter: Trinken, Streit anfangen und zuschlagen, dass sei das typische Verhalten des Angeklagten. Das Beschimpfen und Bedrohen von Polizisten, das Drohen gegenüber einem anderen Kneipengast oder das Schwingen eines Barhockers als Schlaginstrument würden ins Bild passen.

Die Bluttat vom 29. Mai dagegen falle etwas aus dem Rahmen. Die Richter dazu: An jenem Abend sei R. von einem Bekannten zu Unrecht des Diebstahls bezichtigt worden. Darauf habe es einen Streit mit dem Besitzer des verschwundenen Geldbeutels gegeben. Diesen Streit wollte ein Nachbar (41) offenbar schlichten. Woraufhin sich R. gegen den Schlichter gewandt und den 41-Jährigen angegriffen habe. Das Ganze sei immer weiter eskaliert. Zuletzt habe R. dem Gegenüber ein Küchenmesser mit einer etwa 17 Zentimeter langen Klinge in die linke Brusthälfte gestochen. Das Opfer schleppte sich in sein Zimmer und rief Polizei und Notarzt. Im Krankenhaus starb der Mann an seinen Verletzungen.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein