A62 Landstuhl Richtung Nonnweiler AS Nonnweiler-Otzenhausen Unfall (19:46)

A62

Priorität: Normal

7°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
7°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Performance auf dem Saarbrücker Landwehrplatz zum Thema Wasser

Das bekannte Künstler-Duo Hiesl/Kaiser macht momentan den Saarbrücker Landwehrplatz zu einer begehbaren Installation (Archivbild).

Das bekannte Künstler-Duo Hiesl/Kaiser macht momentan den Saarbrücker Landwehrplatz zu einer begehbaren Installation (Archivbild).

Gießkannen und Plastik-Wasserflaschen dienen als Grenz-Zeichen. Ein Riesenberg Kohle und eine rostige Treppe, über die Wasser flutet, als Symbole für die gemeinsame Industrie-Vergangenheit in der Großregion. Und dann sind da noch fünf Performer, darunter der Staatstheater-Schauspieler Heiner Take, die vom Gurgeln bis zum Füßewaschen ziemlich viel Erwartbares tun – schließlich geht es bei der Performance „Invisible/Unsichtbar“ um das Thema Wasser. Will heißen: Bei der gestrigen Premiere der von Angie Hiesl und Roland Kaiser (Köln) für das EU-geförderte „Theatre total“-Projekt entwickelten Aktions- und Installations-Kunst passierte nichts, was unsere Wahrnehmungs-Konventionen hätte umstülpen können, dafür viel Vergnügliches, in diversen Simultan-Szenen. Eine war besonders hübsch: Die Performerin hing kopfunter an einer Bank, hielt zwei Gießkannen, aus denen sich sanft ein Wasserstrahl ergoss – eine Fleisch gewordene Brunnenfigur. Insgesamt ließ sich miterleben, wie gut dem Landwehrplatz Wasser steht. Aus dem Sitz eines gepolsterten Stilmöbel-Fauteuils sprudelte eine Fontäne, vor der Alten Feuerwache breitete sich eine Art See aus, als Kontrast zur versiegelten geometrischen Strenge.

Einige Passanten ließen sich zum Verweilen animieren. Doch die Meisten – auch eine Vielzahl SST-Mitarbeiter – hatten den Platz gezielt angesteuert. Die zweistündige „Show“ ermöglichte entspanntes, amüsiertes Hingucken jenseits der Frage: Spannt die Hiesl/Kaiser-Performance ein unsichtbares Netz zwischen den vier Städten der Großregion, in denen sie gezeigt wird? Kaum. Aber sie leistet jeweils Stadt-Vitalisierung.

Nochmal heute und am Freitag, 16 bis 18 Uhr; dann in Thionville, Luxemburg und Lüttich
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein