L125 Neunkirchen Richtung Saarbrücken-Johannisbrücke Kreuzung Neunkirchen-Sinnerthal Vollsperrung, Bauarbeiten bis 01.05.2018, eine Umleitung ist eingerichtet Die Sperrung erfolgt aufgrund von Sanierungsarbeiten am Brückenbauwerk und der Fahrbahn im Bereich "Plättches Dohle" (18.04.2017, 10:58)

L125

Priorität: Dringend

15°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
15°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Peter Müller verrät: Das bezahle ich an Steuern!

 

Über 100 Top-Entscheider aus Wirtschaft und Politik hatte Capital angeschrieben. – die 30 Dax-Vorstandschefs, die 30 größten Familienunternehmen, die 20 wichtigsten Aufsichtsräte, die 16 Mitglieder des Bundeskabinetts, die 16 Ministerpräsidenten der Länder sowie die Präsidenten der großen Wirtschaftsverbände Bund Deutscher Arbeitgeber (BDA) , Bund Deutscher Industrie (BDI), Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK) und Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH). Von den Mitgliedern des Bundeskabinetts war niemand zu Auskünften bereit.

:: Peter Müller

Innenminister Wolfgang Schäuble etwa lehnte eine Auskunft mit Verweis auf das Steuergeheimnis ab, Finanzminister Peer Steinbrück verwies auf die Besoldungstabellen des öffentlichen Dienstes, denen sein Gehalt zu entnehmen sei. Nur ein Politiker zeigte sich offenherzig: unser Ministerpräsident Peter Müller. Er zahlte 2007 exakt 35.700 Euro Steuern. Für manche Wirtschaftsbosse ist das ein Klacks. Götz Werner, Inhaber der Drogeriekette dm, führte im vergangenen Jahr sieben Millionen Euro ab, Adidas-Vorstandschef Herbert Hainer 2,5.Millionen. In der selben Liga: Martin Winterkorn, Vorstandsvorsitzender bei VW (zwei Millionen). , gefolgt von Bayer-Vorstandschef Werner Wenning (1,6 Millionen) und MAN-Chef Håkan Samuelsson (1,58 Millionen).

Knapp dahinter: Hartmut Ostrowski, Vorstandschef von Bertelsmann (1,38 Millionen Euro) und Continental-Vorstandschef Manfred Wennemer (1,24 Millionen). Deutlich weniger erhielt das Finanzamt vom Bayer-Aufsichtsratvorsitzenden Manfred Schneider, der 800.000.Euro angab. Zugeknöpfter zeigten sich die wahren Großverdiener: Porsche-Boss Wendelin Wiedeking (geschätztes Jahreseinkommen: 60.Millionen Euro) etwa orakelte lediglich von Steuerabgaben in „zweistelliger Millionenhöhe“. Auch Jürgen Heraeus, Unicef-Vorsitzender und Unternehmer, mochte nur einen „hohen sechsstelligen Bereich“ vermelden. Auch RWE-Chef Jürgen Großmann mochte nur vage von „deutlich über zehn Millionen Euro“ sprechen. Andere Wirtschaftsbosse taten es ihm gleich, etwa Deutsche Bank-Chef Josef Ackermann oder Daimler-Boss Dieter Zetsche: keine Auskunft. Da loben wir uns doch unseren ehrlichen Peter! szn/bie  
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein