A8 Neunkirchen Richtung Saarlouis Zwischen AS Schwalbach/Schwarzenholz und AS Schwalbach Dauerbaustelle, Arbeiten am Mittelstreifen, linker Fahrstreifen gesperrt bis 28.10.2017 16:00 Uhr Zweiter Fahrstreifen auf Standspur eingerichtet. (26.05.2017, 13:53)

A8

Priorität: Normal

13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Pleite des Restaurants Amadeus beschäftigt Saarbrücker Justiz

Symbolfoto

Symbolfoto


Dreh- und Angelpunkt der Anklagevorwürfe ist ein 41 Jahre alter Manager aus dem Saarland. Er wies zum Prozessauftakt sämtliche Vorwürfe zurück und berichtete, dass er ursprünglich nur Getränkelieferant des alten Amadeus gewesen sei. Als der Umbau des Lokals anstand, sei er in die Sache eingestiegen. Aber die Umbaukosten seien explodiert, von zunächst kalkulierten 500 000 Euro auf mehr als 1,5 Millionen Euro. Dennoch habe es so ausgesehen, als müsse dies mit dem Lokal bei 150 000 Euro Umsatz pro Monat zu stemmen sein. Also habe er über eine GmbH das neue Amadeus gemietet. Anschließend habe diese GmbH das Lokal – das Subventionen von 139 000 Euro zur Tourismusförderung bekam – nacheinander an insgesamt vier Betreibergesellschaften weitervermietet. Aber die seien gescheitert und hätten zum Teil Insolvenz anmelden müssen. Dafür sei er aber nicht verantwortlich, so der Hauptangeklagte. Der Staatsanwalt wirft ihm dagegen vor, der faktische Chef hinter den anderen drei Geschäftsführern gewesen zu sein. Aus diesem Trio sitzt nur noch ein Mann mit auf der Anklagebank. Das Verfahren gegen die anderen beiden wurde gegen Zahlung einer geringen Summe eingestellt.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein