L125 Neunkirchen Richtung Saarbrücken-Johannisbrücke Kreuzung Neunkirchen-Sinnerthal Vollsperrung, Bauarbeiten bis 01.05.2018, eine Umleitung ist eingerichtet Die Sperrung erfolgt aufgrund von Sanierungsarbeiten am Brückenbauwerk und der Fahrbahn im Bereich "Plättches Dohle" (18.04.2017, 10:58)

L125

Priorität: Dringend

23°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
23°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Polizei nimmt drei mutmaßliche Dealer fest – Mehrere spektakuläre Einsätze am Wochenende in Neunkirchen

Eine groß angelegte Drogenrazzia in der Neunkircher Bahnhofstraße sorgte am Freitagabend für Aufsehen. Die Einsatzkräfte umstellten den Pasha-Club und griffen zu. Dabei konnten ersten Angaben zufolge drei Haftbefehle gegen Kokain-Dealer vollstreckt werden. Foto: bub

Eine groß angelegte Drogenrazzia in der Neunkircher Bahnhofstraße sorgte am Freitagabend für Aufsehen. Die Einsatzkräfte umstellten den Pasha-Club und griffen zu. Dabei konnten ersten Angaben zufolge drei Haftbefehle gegen Kokain-Dealer vollstreckt werden. Foto: bub

Es ist Freitagabend, kurz vor 19.30 Uhr. Mehrere Polizeiwagen fahren vor und riegeln die Bahnhofstraße ab. Zahlreiche Einsatzkräfte steigen aus, umstellen den Pasha-Club (Hamburger Bierstube) und warten auf den Zugriffsbefehl. Dann geht alles ganz schnell. Wie das Landespolizeipräsidium in Saarbrücken mitteilt, werden drei Männer im Alter von 27, 34 und 54 Jahren festgenommen – Dealer, denen das Dezernat für Rauschgiftkriminalität wohl schon länger auf der Spur war. Ermittlungen hatten dazu geführt, dass das Saarbrücker Amtsgericht die Haftbefehle ausgestellt hatte. Die drei, so heißt es weiter, sollen als Bande auch in der Gaststätte Kokain in „nicht geringen Mengen“ verkauft haben. Bei weiteren Durchsuchen von Gaststätten und Wohnungen sei umfangreiches Beweismaterial sichergestellt worden.

Am selben Abend sorgte ein weiterer Polizeieinsatz in der City für Aufsehen. Wie die Polizei Neunkirchen mitteilt, sollte gegen 21.30 Uhr ein Autofahrer von einer stationär eingerichteten Verkehrskontrolle überprüft werden. Statt anzuhalten gab der 21-Jährige Gas. Mit bis zu 140 Kilometern pro Stunde ging es über mehrere Stopp-Schilder durch die Innenstadt Richtung Wellesweiler. In Höhe der Bürgermeister-Regitz-Straße verlor der Fahrer die Kontrolle, kam von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Er und seine 13-jährige Beifahrerin blieben unverletzt. Laut Polizei standen beide unter Drogeneinfluss . Den Führerschein hat die Polizei an Ort und Stelle kassiert. Zeugen, welche die Verfolgungsfahrt gesehen haben, werden gebeten sich unter Telefon (0 68 21) 20 30 bei der Polizei zu melden.

Am frühen Samstagmorgen der nächste Einsatz. Die Polizei wurde gegen 1.30 Uhr alarmiert. Ein Mann hatte in der Lindenallee fünf Männer in einem Auto mit einer Waffe bedroht, als diese den Fußgänger nach dem Weg fragen wollten. Wie sich nach kurzer Fahndung herausstellte, handelte es sich beim Täter um einen polizeibekannten 24-Jährigen aus Ludwigshafen. Die Schreckschusswaffe, mit der er die Männer im Auto bedroht hatte, wurde ebenso gefunden wie eine Eisenkette, eine Gesichtsmaske und eine Wollmütze. Die Polizei schließt nicht aus, dass der Mann Kunden eines Kreditinstitutes auflauern wollte, das dort mehrere Geldautomaten betreibt.

Einen weiteren Unfall unter Alkohol- und Drogeneinfluss meldet die Neunkircher Polizei vom Sonntagmorgen aus der Straße „Krummeg“. Ein 26-jähriger Fahrer war mit einem 27-jährigen und einem 47-jährigen Mitfahrer Richtung Untere Bliesstraße unterwegs. In einer langgezogenen Rechtskurve geriet der Fahrer, wie die Polizei vermutet, wohl aufgrund des Alkohol- und Drogenkonsums in den Gegenverkehr und prallte frontal in das Auto einer 25-Jährigen. Der Unfallverursacher und sein 47-jähriger Beifahrer wurden schwer, der 27-jährige Beifahrer leicht verletzt. Die Unfallgegnerin erlitt ebenfalls leichte Verletzungen. An beiden Autos entstand Totalschaden. Die Straße war für Bergungs-und Aufräumarbeiten zweieinhalb Stunden voll gesperrt.
   
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein