A8 Neunkirchen Richtung Saarlouis Zwischen Kreuz Saarbrücken und AS Schwalbach/Schwarzenholz Unfall, Richtungsfahrbahn gesperrt, Stau, die Situation dauert voraussichtlich noch den ganzen Tag lang an (19.09.2017, 23:52)

A8

Priorität: Dringend

14°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
14°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Polizei verhindert Massenschlägerei

Püttlingen. Mit einem Großaufgebot von rund 100 Beamten hat die Polizei in der Nacht zum Samstag in Püttlingen eine offenbar von langer Hand geplante Massenschlägerei verhindert. Dennoch wurde ein Jugendlicher verletzt. Wie die Polizei mitteilte, hatten sich drei rivalisierende Gruppen aus dem Köllertal und dem angrenzenden Saarlouiser Raum zu Randalen verabredet. Zumindest eine dieser Gruppierungen sei dabei der rechtsextremen Szene zuzuordnen.

Nachdem die Bandenmitglieder, durchweg männlich und im Alter von 15 bis 25 Jahren, an ihren verschiedenen Sammelplätzen gepöbelt und gelärmt hatten, kam es noch vor Mitternacht zu ersten tätlichen Übergriffen. Ein Jugendlicher wurde mit Reizgas verletzt und musste ins Krankenhaus. Außerdem wurden drei Fahrzeuge beschädigt. Fünf Jugendliche wurden vorübergehend in Gewahrsam genommen, zwei wurden festgenommen. Mehrere Waffen wurden beschlagnahmt, sie verstießen teilweise gegen das Waffenrecht. Außerdem wurden bei einem der Jugendlichen Drogen gefunden.

Die Delikte, die den Beteilgten vorgeworfen werden, reichen von Sachbeschädigung über einfache und gefährliche Körperverletzung bis hin zu einfachem und schwerem Landfriedensbruch sowie Verstößen gegen das Waffengesetz. Unter den beschlagnahmten Gegenständen befanden sich ein so genannter Totschläger und ein Schlagring. Beteiligt an der Polizeiaktion waren Beamte aus Köllertal, Völklingen, Brebach, Sulzbach und Saarlouis. Auch Diensthunde kamen zum Einsatz. Der Leiter des Polizeibezirks Saarbrücken-Land, Rudi Pauly, wertete den Einsatz als Erfolg: Püttlingen sei kein rechtsfreier Räum. sma

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein