Saarland: B 51 - Zwischen Abfahrt Rennbahn und Einfahrt Neubühler Weg Unfall mit mehreren Fahrzeugen. Fahrbahn derzeit komplett blockiert. (18:35)

B51

Priorität: Dringend

0°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
0°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Protestantische Kirche feierte Geburtstag

Bierbach. Von Zweibrücken her kommend und vom Bliestal-Freizeitweg aus gut zu sehen, ist die Protestantische Kirche in Bierbach die erste evangelische Kirche des Bliesgaus, die Besucher geleitet und begrüßt. „Als die alte Kapelle baufällig wurde, nahmen die Protestanten in Bierbach einen Kirchenneubau in Angriff“, erzählte uns Pfarrer Matthias App.

Am 19. September 1903 wurde der Grundstein gelegt, im Oktober 1910 war die Einweihung. Pfarrer Albrecht war zu dieser Zeit Ortspfarrer, seinem Wirken haben auch die Blieskasteler ihre 1920 fertig gestellte Kirche zu verdanken.

„Kommt der Besucher durch die alte Glastür unter der Empore in die Kirche, empfängt ihn zuerst die Heiligkeit. Das Licht, das von allen Seiten in unsere Kirche eintritt, macht sie zu einem warmen und freundlichen Raum“, stellt Matthias App fest. Ein kostbarere Schatz seien die Fenster, deren Spender sich in kleinen Namenstafeln unter den Abbildungen verewigten. 2005 wurden die Fenster renoviert, sie heben nun die Abbildungen noch mehr hervor.

Die aufgehende Sonne wirft ihre Strahlen in jedem Gottesdienst durch das Christusfenster ins Zentrum des Chorraumes. Der auferstandene Christus blickt, umrahmt von den Symbolen der vier Evangelisten, auf das Leben der Gemeinde und jedes Gläubigen. Die Evangelisten befinden sich gemeinsam mit dem Apostel Paulus auf der Nord- und Südseite des Kirchenschiffes, wobei ein Jeder eine Schriftrolle als Teil der heiligen Schrift in der Hand hält. „In schlichter Dreiheit stehen die Grundlagen unserer Kirche dazu im Chorraum in Stein gemeißelt: Kanzel, Altar und Taufstein. Wort und Sakrament – protestantischer geht es nicht“, betont App. Kostbares auch in der Sakristei: Dort befinden sich kleine Bilder von Martin Luther, Johannes Calvin und Gustav Adolf. „Dies zeigt, wie geschichtsbewusst die Gemeinde in Bierbach ist, sie verbindet nämlich lutherisches und reformiertes Gedankengut zu einer gelebten Einheit.“ Das Fest zum runden Jubiläum war von vielen Gläubigen besucht, immer wieder gab es Komplimente für die Schönheit der hundertjährigen Kirche. Beim Festgottesdienst waren neben den musikalischen Beiträgen und der Feier des Abendmahls ein Theaterstück der Konfirmanden und Präparanten sowie die sehr persönliche Predigt und ein selbst verfasstes Gebet von Pfarrer Matthias App die Höhepunkte.

Auf einen Blick

Beim feierlichen Festkonzert zu Beginn des Jubiläums glänzten der evangelische und der katholische Kirchenchor Bierbach, der Projektchor der Verbandspfarrei, das Bläserensemble sowie die Sopranistin Uta Brocke. Die Leitung hatten Florian Badt und Rudi Hertel, die Organisation Walter Traudt. hh
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein