A6 Kaiserslautern Richtung Metz/Saarbrücken AS Sankt Ingbert-Mitte Unfallaufnahme, Gefahr, Vollsperrung Anschlussstelle St. Ingbert-Mitte in Fahrtrichtung Saarbrücken gesperrt. (07:45)

A6

Priorität: Dringend

15°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
15°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Püttlingens Bürger müssen bald mehr zahlen

Der Püttlinger Stadtrat hatte in seiner jüngsten Sitzung, wenngleich wenige Tage vor Weihnachten, keine Geschenke zu verteilen. Vielmehr beschlossen die Ratsmitglieder hier einige Gebührenerhöhungen. Die Bürger müssen so unter anderem höhere Friedhofsgebühren und Kitabeiträge bezahlen.

Von SZ-Mitarbeiter Walter Faas

Püttlingen. Dass der einheitliche Verbandsbeitrag des Entsorgungsverbandes Saar (EVS) für Frischwasser um fünf Prozent von derzeit 2,751 Euro auf 2,851 Euro pro Kubikmeter (die SZ berichtete) steigt, ist bereits beschlossene Sache. Klar ist auch, dass die Stadt Püttlingen die Gebührenerhöhung mittragen muss – denn schließlich sie ist Mitglied in der Verbandsversammlung des EVS. Nichtsdestotrotz wurden in der jüngsten Sitzung des Püttlinger Stadtrates kritische Stimmen seitens der SPD und der Linken laut. Tenor: „Die Bürger fühlen sich betrogen, wenn sie trotz ihrer Einsparbemühungen beim Wasser mehr zahlen müssen “.

Dies war nicht die einzige Gebührenerhöhung, um die es bei der Sitzung ging. „Nicht nur das Leben, auch das Sterben wird jetzt in Püttlingen teurer“, resümierte zu einem weiteren Tagesordnungspunkt Hans Schwindling (DKP).

Er meinte die Erhöhung der Friedhofsgebühren in Püttlingen. Sie bewegt sich (je nach gewählter Grabart) bei Werten um die zehn Prozent. Die im Rat vertretenen Fraktionen CDU, SPD und FDP stimmten mit ihrer Mehrheit zu, während die Parteien Die Linke und die DKP die Vorlage ablehnten.


Preis für junge Leute stabil


Angehoben werden auch die Badeentgelte und die sonstigen Gebühren für das Püttlinger Hallenbad und zwar in zwei Schritten. Danach kostet beispielsweise eine Einzelkarte ab 1. Juli des nächsten Jahres 3,90 statt bisher 3,80 Euro und ab dem 1. Juli 2011 sogar vier Euro.

Entsprechend werden sich auch die Preise für Dauerkarten und die Vereine im Trimmtreffbad erhöhen, mit einer Ausnahme: Die Eintrittspreise für Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 17 Jahren werden auch in den nächsten beiden Jahren nicht angetastet; eine Eintrittskarte kostet für die jungen Badbesucher nach wie vor 1,80 Euro.

Auf höhere Beiträge (etwa fünf Prozent mehr je nach Situation und Angebot) müssen sich auch die Eltern für den Besuch ihrer Kinder in den städtischen Kindertageseinrichtungen Berg, Bengesen und Am Schlösschen ab Januar einstellen, damit der vom Gesetzgeber geforderte Eigenanteil der Eltern an den Personalkosten von 25 Prozent erreicht wird. Die Entscheidung darüber fiel denkbar knapp aus – mit 19 Ja-Stimmen (von CDU und FDP) gegen 18 Nein-Stimmen (von SPD, Die Linke und DKP; der Vertreter der Grünen nahm an der Stadtratssitzung nicht teil).

Im Zusammenhang mit den Elternbeiträgen wurde in der Ratssitzung bekannt, dass Püttlinger Eltern pro Kind eine monatliche Gebühren-Ermäßigung von drei Euro gewährt wird, wenn sie einen Antrag stellen.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein