A8 Neunkirchen Richtung Saarlouis Zwischen AS Schwalbach/Schwarzenholz und AS Schwalbach Dauerbaustelle, Arbeiten am Mittelstreifen, linker Fahrstreifen gesperrt bis 28.10.2017 16:00 Uhr Zweiter Fahrstreifen auf Standspur eingerichtet. (26.05.2017, 13:53)

A8

Priorität: Normal

10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Radikaler Schnitt beim FC Homburg

Zum Abschluss der Saison tritt der Fußball-Regionalligist FC Homburg an diesem Samstag bei der U23 des 1.FC Kaiserslautern an. Anstoß ist um 14 Uhr im Fritz-Walter-Stadion. Einige Spieler des FCH könnten das Spiel nutzen, um Werbung in eigener Sache für potenzielle neue Arbeitgeber zu machen. Dass das Gros des Kaders keinen Vertrag für die kommende Saison bekommen wird, war abzusehen.

Nur wenige bleiben

Dass die Zäsur aber so deutlich ausfällt, ist eine Überraschung. „Es ist ein ganz normaler Vorgang, dass es einen Umbruch in der Mannschaft geben wird“, sagt der künftige Trainer des FCH, Jens Kiefer, ohne konkrete Zahlen oder Namen zu nennen. Nach Informationen der Saarbrücker Zeitung werden nur sieben bis acht Spieler auch in der nächsten Spielzeit beim FCH spielen.

Mannschaftskapitän André Kilian, Dennis Gerlinger, Andreas Gaebler, Emil Noll und Nino Lacagnina haben ohnehin bis Ende kommender Saison geltende Verträge und werden wohl bleiben. Und bleiben sollen auch Giancarlo Pinna und Matteo Timpone, die unter Interimstrainer Robert Jung eine deutliche Leistungssteigerung an den Tag gelegt haben. „Ich habe Pinna und Timpone nach oben gebracht. Das sieht der neue Trainer genauso“, sagt Jung nicht ohne Stolz. Bei Mario Klinger ist die Zukunft noch ungewiss. Alle anderen müssen sich neue Clubs suchen. Carsten Lutz hat das getan. Der Außenbahnspieler wechselt zu Zweitligist Karlsruher SC. Mittelfeldakteur Lutz Radojewski geht zu Regionalliga-Konkurrent Waldhof Mannheim.

Vaccaro-Wechsel wohl klar

Bis Anfang kommender Woche sollen mehrere Neuzugänge präsentiert werden. „Wir sind uns mit sechs bis sieben neuen Spielern einig. Es fehlt nur noch die Unterschrift“, sagt FCH-Geschäftsführer Rafael Kowollik. Ein Neuer wird nach SZ-Informationen Angelo Vaccaro sein. Der 32-jährige Stürmer soll von Kiefers Ex-Club, dem Drittliga-Absteiger SV Elversberg, zu den Grün-Weißen wechseln. Der angedachte Transfer von SVE-Mittelfeldspieler Daniel Jungwirth scheint sich dagegen nicht zu realisieren.

An seiner Stelle könnte Matthias Cuntz von Eintracht Trier kommen. Gerüchten zufolge sollen auch Torwart Benedikt Fernandez vom Regionalligisten SF Lotte und Frederic Ehrmann vom 1.FC Saarbrücken II auf der Liste des FCH stehen. Fernandez ist im Saarland bekannt, nachdem er in der Saison 2012/2013 für den FCS das Tor hütete. Insgesamt möchte Kiefer nach eigener Aussage „einen Kader von 19 bis 20 Feldspielern und drei Torhütern“ zusammenstellen.

Wer Kiefers künftiger Assistenztrainer sein wird, ist offen. Fest steht nur, dass Sebastian Stache es nicht sein wird. „Ich werde einen eigenen Co-Trainer mitbringen“, sagt Kiefer. Stache, der beim FCH einen bis Juni 2015 geltenden Vertrag hat, soll eine andere Position übernehmen. Mit Torwarttrainer Oliver Müller will Kiefer weiterarbeiten: „Ihn will ich auf jeden Fall behalten."
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein