B423 Stadtgebiet Blieskastel, Zweibrücker Straße bis Saar-Pfalz-Straße Zwischen Blieskastel und Aßweiler Vollsperrung, Baustelle bis 28.10.2017 06:00 Uhr Zwischen Ortsausgang Blieskastel und Ortseingang Biesingen (09.10.2017, 06:27)

B423

Priorität: Normal

13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Ratschläge für Anfänger

Was Einsteiger beachten sollten: Damit man Verletzungen vermeidet und verhindert, dass die Lust am Laufen schnell verleidet wird, gibt es einige nützlicheRegeln für alle, die neu mit dem Training beginnen.

1. Vorsorge-Check: Sie sind Sport-Einsteiger und älter als 35 Jahre? Dann sollten Sie sich vor dem Start von Ihrem Hausarzt oder Internisten untersuchen lassen. Eine sportmedizinische Vorsorgeuntersuchung gibt Ihnen die Gewissheit, dass Sie gesund sind und sich sportlich betätigen können.

   


2. Intensität: Lassen Sie sich von Ihrem Arzt einen individuellen Trainingsplan erstellen. Daraus geht hervor, wie oft und wie intensiv Sie sportlich aktiv sein sollen. Wer sich zu viel zumutet, riskiert Verletzungen und führt so einen unfreiwilligen Trainingsstopp herbei.

   


3. Kaltstart vermeiden: Bringen Sie Ihren Körper erst auf die richtige Betriebstemperatur. Walken oder laufen Sie zum Beispiel fünf Minuten auf der Stelle. Dieses Aufwärmen verbessert das Zusammenspiel von Muskeln und Gelenken und vermindert das Verletzungsrisiko.
 
   


4. Regeneration: Beanspruchte Muskeln, Sehnen und Gelenke brauchen eine ausreichende Erholungsphase. Als Einsteiger sollten Sie daher höchstens dreimal pro Woche trainieren. Machen Sie nach sportlicher Belastung noch für etwa fünf Minuten mit niedriger Intensität weiter. Beanspruchte Muskeln sollten gedehnt werden. Zum Regenerieren dient ein heißes Bad, ein Saunagang oder eine Massage.

   


5. Medikamente: Wer regelmäßig Medikamente einnimmt, muss die Einnahmezeit und Dosis dem Sport anpassen. Fragen Sie Ihren Arzt.

   


6. Ältere Menschen: Einsteiger sollten mit Spazierengehen, Radfahren oder Walking beginnen. Joggen ist wegen der hohen Belastung des Bewegungsapparates nur für Trainierte geeignet. (Apotheken-Umschau)

   


7. Ziele setzen: Geben Sie ihrem scheinbar sinnfreien Training eine höhere Bestimmung und setzen Sie sich ein Rennen zum Ziel.

   


8. Leid teilen: Trainieren Sie mit einem Partner, der Sie motiviert und anspornt. Das erhöht die Wahrscheinlichkeit, durchzuhalten. Geplante Lauftreffs werden dann auch als feste Termine wahrgenommen. Außerdem: Erzählen Sie Ihrem Freundeskreis von Ihren Absichten - durch den sozialen Druck können Sie nicht so leicht wieder aufgeben.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein