A62 Landstuhl Richtung Nonnweiler Parkplatz Sötern Parkplatz geschlossen, gesperrt für LKW bis 24.08.2017 07:00 Uhr ab 22.08.2017, 17:00 Uhr (22.08.2017, 14:28)

A62

Priorität: Dringend

17°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
17°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Rattenplage am Helmholtz-Gymnasium: Giftköder sollen Abhilfe schaffen

Mit Giftködern bekämpft der Umwelt- und Servicebetrieb Ratten . „Doch das reicht nicht aus“, erklärt Abteilungsleiterin Abwasser beim UBZ (Umwelt- und Servicebetrieb Zweibrücken), Nicole Hartfelder. Denn dass das Kanalsystem das Domizil der Ratten ist, sei nur zum Teil richtig. Bodendecker in Verbindung mit Wasser und Nahrung seien ein ideales Rückzugsgebiet für die Nagetiere, sagt Hartfelder.

Ihr Mitarbeiter Andreas Rothhaar bestätigt: „Wir haben Probleme entlang des Bleicherbachs und besonders in den Bodendeckern auf dem kleinen Exerzierplatz.“ Für das nahe Helmholtz-Gymnasium sind die Ratten zu einer Plage geworden. In mehreren Schreiben hat sich die Schule über die Situation beklagt. Der UBZ hat die Aufgabe, die Zahl der Ratten in Grenzen zu halten. Im Winter wird der Servicebetrieb handeln. Hartfelder: „Wir werden Bodendecker entfernen.“ Auch wenn dies ein pflegeleichtes, grünes Element in der Stadt sei.

Bisher wurden in diesem Gebiet giftige Köder ausgelegt, die so gesichert seien, dass Hunde oder Katzen sie nicht fressen können. „Offenes Gift legen wir nur in einem Kanal aus“, betont Hartfelder. Leider reicht das nicht. Deshalb werden in den nächsten Wochen die Rückzugsgebiete der Nager am Bleicherbach beschnitten. „Die Ratten leben unter den Bodendeckern in geschützten Räumen. Das Nahrungsangebot ist durch weggeworfenes Essen oder das, was im Bach so schwimmt, breit und reichlich“, sagt Hartfelder. Deshalb wird der UBZ entlang des Bleicherbachs das Buschwerk und Gehölz zurückschneiden. Die Bodendecker im Bereich des kleinen Exerzierplatzes werden voraussichtlich Anfang nächsten Jahres weichen müssen.

Auch Gehölz am Bach soll ausgedünnt werden. Dessen Wurzeln im Wasser sind auch gute Versteckmöglichkeiten. Hartfelder erwartet, dass sich die Ratten in die Kanäle zurückziehen. Dort werden sie dann mit Gift bekämpft.

Im Bereich Guldenweg wird nicht nur gegen Ratten , sondern auch gegen das ständige Dämmerlicht gekämpft. Deshalb soll dort das Grün auch oben zurückgeschnitten werden.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein