A620 Saarbrücken - Saarlouis AS Saarbrücken-Wilhelm-Heinrich-Brücke in beiden Richtungen Anschlussstelle gesperrt, Motorsportveranstaltung bis 18.08.2017 06:00 Uhr (04:34)

A620

Priorität: Dringend

24°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
24°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Raubüberfall mit Pfefferspray: Polizei sucht per Phantombild nach dem Täter

Mit diesem Phantombild sucht die Polizei nach einem mutmaßlichen Räuber.

Mit diesem Phantombild sucht die Polizei nach einem mutmaßlichen Räuber.

Per Phantombild fandet die Polizei Saarbrücken nach einem Unbekannten, der bereits am 13.08.15 zwischen 15:15 Uhr und 16:30 Uhr in der Martin-Luther-Straße und in der nahegelegenen Preußenstraße in Saarbrücken kurz hintereinander zwei Raubüberfälle begangen haben soll. Da die Taten auf die gleiche Art und Weise abliefen, geht die Polizei von demselben Täter aus. Das meldet die Polizeiinspektion Saarbrücken-St.Johann.

In beiden Fällen sprühte ein unbekannter Täter seinen Opfern zuerst  Pfefferspray ins Gesicht und entriss ihnen dananach den Geldbeutel. Die Geschädigten, zwei Frauen im Alter von 18 und 52 Jahren, wurden durch das Reizgas im Bereich der Augen verletzt und mussten durch Rettungskräfte versorgt werden.

Während die 18-Jährige nach einer ambulanten Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen konnte, musste die 52-Jährige weiter im Krankenhaus bleiben.

Beide Frauen lieferten eine identische Personenbeschreibung des Täters:

Der Unbekannte soll etwa 27-30 Jahre alt und zirka  180 cm groß und schmal sein. Er hat ein breites, blasses Gesicht mit markanten Wangenknochen, einer hohen Stirn und etwas tief liegenden blau-grauen Augen. Darüberhinaus soll er laut Zeuginnen eine kleine, gerade Nase, einen kleinen Mund und einen  langen dünnen Hals gehabt haben.

Sein Erscheinungsbild war  ungepflegt und er wirkte unsauber. Zum Tatzeitpunkt war er bekleidet mit einem grauen, schmuddeligen T-Shirt.

Mit Hilfe der Zeugen konnte nun ein Phantombild erstellt werden.

Wer Hinweise zur abgebildeten Person machen kann,wird gebeten, sich bitte mit der Polizeiinspektion Saarbrücken-St.Johann unter Tel.: (0681) 9321 233 in Verbindung zu setzen.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein