A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis AS Saarlouis-Mitte Baustelle, Ausfahrt gesperrt bis 22.12.2017 16:00 Uhr (13.11.2017, 11:43)

A620

Priorität: Dringend

10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Rechtsextreme werden stärker

Wie der Chef des saarländischen Verfassungsschutzes, Helmut Albert, in einem Beitrag für die August-Ausgabe der Zeitschrift Deutsche Polizei schrieb, wird die Mitgliederzahl der Partei derzeit auf 150 geschätzt. Damit habe die NPD die Zahl ihrer Mitglieder seit März 2003 fast verdoppelt. Brisant: damals war das Verbotsverfahren gegen die Partei vor dem Bundesverfassungsgericht spektakulär gescheitert Ende 2003 hatte die NPD nach Angaben des Verfassungsschutzes im Saarland noch 80 Mitglieder, Ende 2004 waren es 90 und Ende 2005 110 Mitglieder.

Aber auch die Struktur der Neonazi-Szene hat sich verändert. Albert rechnet in seinem Beitrag mit einer verstärkten Bündelung der Kräfte der NPD und der so genannten Kameradschaften. Darunter versteht man lose, informelle Zusammenschlüsse von Rechtsextremen.

Nach seiner Einschätzung haben sich die saarländischen Kameradschaften und die aus dem angrenzenden Rheinland-Pfalz miteinander vernetzt. Eine enge Abstimmung bei Demonstrationen und ähnlichen Vorhaben sei die Folge. Wie Albert in seinem Beitrag weiter schreibt, sind die Angehörigen der Kameradschaften zwischen 21 und 35 Jahre alt. Albert: „Im Gegensatz zum landläufigen Vorurteil liegt die Arbeitslosigkeit in der Szene nur bei 15 Prozent.“ Die meisten Mitglieder hätten einen Beruf erlernt, befänden sich in einer Ausbildung oder seien noch Schüler. Die meisten Angehörigen der Szene hätten einen Haupt- oder Realschulabschluss oder strebten ihn an. szn/aw
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein