A8 Neunkirchen Richtung Saarlouis Zwischen AS Schwalbach/Schwarzenholz und AS Schwalbach Dauerbaustelle, Arbeiten am Mittelstreifen, linker Fahrstreifen gesperrt bis 28.10.2017 16:00 Uhr Zweiter Fahrstreifen auf Standspur eingerichtet. (26.05.2017, 13:53)

A8

Priorität: Normal

9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Regen und Schnee: 17 Unfälle im Kreis Saarlouis

Von SZ-Redakteur Harald Knitter

Saarlouis. Gut, dass man als Autofahrer noch so viel Blech um sich herum hat, dürfte sich mancher gedacht haben, der in diesen Tagen über die glitschigen Winterstraßen geschlittert ist. Auf den schneeglatten oder regennassen Fahrbahnen des Landkreises ist es von Mittwochabend bis Donnerstagnachmittag laut Polizei witterungsbedingt zu 17 Verkehrsunfällen gekommen, bei denen insgesamt lediglich zwei Personen verletzt wurden – und das nur leicht.

Der größte, gefährlichste und wohl teuerste Unfall ereignete sich am Mittwoch gegen 20.40 Uhr auf der Autobahn 8. Ein Lkw, der Richtung Neunkirchen fuhr, rutschte bei starkem Schneefall auf der bei Schwarzenholz leicht ansteigenden und nach links geneigten Fahrbahn in die Mittelleitplanke. Der Sattelzug knickte ab, und der mit 13 Tonnen Mehl beladene Auflieger schob die Zugmaschine über die Leitplanke hinweg in die Gegenfahrbahn. Menschen kamen nicht zu Schaden. Der Sattelzug war laut Polizei nicht angemessen bereift. Zur Bergung wurde die A 8 Richtung Neunkirchen bis 1.30 Uhr voll und in Gegenrichtung halb gesperrt.

Leichte Verletzungen trug eine Frau davon, als sie gegen 18.15 Uhr in der Reimsbacher Straße in Schmelz in einen Graben rutschte, ihr Auto sich überschlug und auf dem Dach landete. Ohne Verletzte ging die Rutschpartie eines Linienbusses ab. Der Omnibus von der Saar-Pfalz-Bus glitt gegen 19.40 Uhr auf der Strecke von Saarwellingen nach Lebach am Hoxberg von der Fahrbahn ab und blieb stecken. Der Abschleppdienst konnte ihn erst am Morgen gegen 5.45 Uhr aus seiner ungewollten Parkposition im Wald befreien. Solche Grabenkämpfe gab es auch bei Überherrn, einen schlecht bereiften Lkw auch am Michelbacher Berg in Schmelz. Und in der Nähe bei Schattertriesch musste die Feuerwehr zwei umgestürzte Bäume von der L 145 räumen.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein