A6 Metz/Saarbrücken Richtung Kaiserslautern Zwischen AS Rohrbach und Kreuz Neunkirchen Unfallaufnahme, Gefahr (16:52)

A6

Priorität: Dringend

3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Rekord: Niederwürzbacher besitzt 6000 Bierdeckel

Niederwürzbach. Was am Dienstagmorgen in Niederwürzbach los war, geht über ein normales Zeitungsgespräch hinaus. Der 48-jährige selbstständige Malermeister Klaus Ruffing besitzt 6000 Bierdeckel in seiner Sammlung, die auch Werbeplakate und -schilder umfasst. Eine einzigartige Sammlung, mit der der frühere Schüler am Gymnasium Johanneum in Homburg unser Kreisrekordler aus der vergangenen Woche ist.

Alle haben mir schon von überall her Bierdeckel mitgebracht“

Familie, Freunde und Bekannte waren spontan in den Innenhof zu dem Termin mit unserer Zeitung gekommen. Ruffing: ,,Alle haben mir schon von überall her Bierdeckel mitgebracht.“ Und so erzählt er von einem Freund, der seit Jahren in China arbeitet: ,,Jedesmal hängt er mir eine Tüte mit Bierdeckeln an die Haustür.“ Oder vom ICE-Lokführer Stefan Welsch, der ,,mir von all seinen Strecken in Deutschland immer einen Deckel mitbringt“. So auch an diesem Morgen: Aus Stuttgart vom Volksfest ,,Wasen“ bringt Welsch ein Sonderexemplar von 20 Zentimetern Durchmesser mit. Ein weiteres Prunkstück für Ruffings Sammlung. Die meisten – nämlich 300 – stammen von Karlsberg aus Homburg. Auch Ortsvorsteher Dieter Klöckner, der früher bei den ,,Earls“ spielte, brachte oder bringt noch immer viele Deckel mit. Er meint: ,,Ich glaube, das ganze Dorf sammelt für ihn Bierdeckel.“

Begonnen hat alles 1980 mit einem ,,noch roten, nicht gelbschwarzen“ Becker-Bier-Deckel ,,mit Turm und noch mit Strichen drauf“. Damals habe das Bier noch 1,10 D-Mark gekostet, sagt der ledige Malermeister, der sein BWL-Studium abbrach, um, ,,weil ich das schon immer wollte, Maler zu werden“. Er ist kennt die Dorf- und Gaststättengeschichte aus dem Effeff: ,,Gasthaus Baier, heute ein Wohnhaus, Zum Taubenschlag oder Franzels Pils- und Weinstube mit dem Zottel“. Aus all diesen Wirtsstuben hat er Bierdeckel. Ruffing: ,,Jetzt meinen die Leute, ich würde viel trinken. Stimmt aber nicht. Ich trinke nach einer Gelbsucht vor vielen Jahren keinen Tropfen Alkohol mehr.“

In Folien gehüllte Exemplare

Und schon holt er seltene in Folien gehüllte Exemplare hervor. ,,La Lorraine. Chasse Royal“ von 1920 oder ,,Fowler“ der dänischen Carlsberg-Brauerei, die den englischen Fußballclub FC Liverpool sponsorte, und alle Spieler abbildete. Besonders gefallen ihm die Tiermotive der Licher-Brauerei aus Hessen. Auch Motive aus Südafrika (,,die Schwester meiner Oma war Missionsschwester dort“) zieren seine Sammlung. Und dann holt er einen Ordner hervor. ,,Walsheim Bier. Das Bier für Kenner. Bière allemand“ steht drauf. Ein weiteres Stück saarländischer Brauereigeschichte.

Er besitzt eine Weltgeschichte auf Bierdeckeln. ,,Aus Nordkorea, Peru, Burkina Faso und Andorra habe ich noch nichts“, sagt Klaus Ruffing und fügt lachend an: ,,Ich sammle natürlich weiter.“

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein