A6 Metz/Saarbrücken Richtung Kaiserslautern AS Sankt Ingbert-West Standstreifen blockiert, Gefahr durch defektes Fahrzeug (07:44)

A6

Priorität: Sehr dringend

9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Rentnerin vergewaltigt: Polizei fasst den mutmaßlichen Täter

Ein mehrfach vorbestrafter Sex-Täter, der sich an einer Rentnerin vergangen haben soll, ist am Freitagabend von einem Spezialeinsatzkommando der Polizei gefasst worden. Bei der Festnahme leistete er keinen Widerstand.

Saarbrücken/Schmelz.
Die saarländische Polizei hat am Freitagabend im Raum Neunkirchen einen 36-Jährigen aus Schmelz gefasst, der am Wochenende zuvor eine Rentnerin vergewaltigt haben soll. Wie Polizeisprecher Georg Himbert gestern der SZ erklärte, sei der Mann von einem Spezialeinsatzkommando in der Wohnung eines Verwandten im Raum Neunkirchen widerstandslos festgenommen worden.
Der Mann steht demnach in dringendem Verdacht, eine 73-Jährige vor dem Haupteingang der Grundschule in Schmelz-Limbach am Samstag, 4. Juli, gegen acht Uhr morgens vergewaltigt zu haben. Die Rentnerin sei auf dem Weg zum Friedhof gewesen, so der Polizeisprecher. Der Tatverdächtige habe mit einem zuvor gestohlenen Auto neben ihr angehalten, sei ausgestiegen und habe die Seniorin mit Gewalt zu der Grundschule gezerrt. Allerdings habe sich der mutmaßliche Täter offenbar durch eine zufällig vorbeikommende Zeugin gestört gefühlt und sei dann zu Fuß vom Tatort geflüchtet.

Das in der Nähe des Tatortes gestohlene Auto ließ er stehen, ebenso einen weiteren Pkw, den er in der Nähe aufgebrochen hatte, erklärte Himbert.
Doch der mutmaßliche Täter hatte genetische Spuren (DNA) hinterlassen, die den Fahndern bei den Ermittlungen sofort weiterhalfen. Denn die DNA des Mannes ist bei der Polizei bekannt, da er bereits zwei Mal wegen Vergewaltigungen zu Haftstrafen verurteilt worden war und zuletzt nach einem mehrjährigen Gefängnisaufenthalt im Jahre 2007 auf freien Fuß kam. „In der Vergangenheit ist dieser Mann in einer Vielzahl von Fällen bei der Polizei in Erscheinung getreten“, erklärte Himbert.

Der mutmaßliche Täter habe die Rentnerin in Schmelz-Limbach nicht gekannt. „Die Frau war zur falschen Zeit am falschen Ort“, sagte der Polizeisprecher. Wahrscheinlich hätte es auch jede andere Frau dort treffen können.
Nachdem die Ermittler vergangenen Freitag den Aufenthaltsort des 36-Jährigen im Bereich Neunkirchen entdeckt hatten, wurde das Spezialeinsatzkommando (SEK) alarmiert und der Mann festgenommen. Anschließend wurde er dem Haftrichter vorgeführt, der einen Haftbefehl gegen den Sex-Täter erließ. Dieser verweigerte zunächst die Aussage. Der Mann wurde ins Saarbrücker Gefängnis gebracht. dik

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein