A6 Metz/Saarbrücken Richtung Kaiserslautern AS Rohrbach Bauarbeiten, Ausfahrt gesperrt, Einfahrt gesperrt bis 16.10.2017 06:00 Uhr (18.09.2017, 06:59)

A6

Priorität: Dringend

12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Restrunde: FCS-Spieler freuen sich auf Spiel in Aachen

»Endlich geht es wieder los«, sagte Mittelfeldspieler Christian Eggert, »wir wollen in Aachen gewinnen, und allein darauf sollten wir uns alle konzentrieren«.

»Endlich geht es wieder los«, sagte Mittelfeldspieler Christian Eggert, »wir wollen in Aachen gewinnen, und allein darauf sollten wir uns alle konzentrieren«.

Saarbrücken. Die Fans zählen schon die Stunden bis zum Start der Restrunde und auch die Spieler des Fußball-Drittligisten 1. FC Saarbrücken freuen sich auf das Spiel bei Alemannia Aachen am Samstag um 14 Uhr. „Endlich geht es wieder los“, sagte Mittelfeldspieler Christian Eggert, „wir wollen in Aachen gewinnen, und allein darauf sollten wir uns alle konzentrieren“.

Zwei Siege, ein Unentschieden und eine Niederlage – das ist die Testspiel-Bilanz des Fußball-Drittligisten 1. FC Saarbrücken im Januar 2013 – und vor dem letzten kurzfristig abgeschlossenen Testspiel gegen Wormatia Worms (siehe Hintergrund). Den standesgemäßen Siegen über den SSV Saarlouis (7:0) und die SVG Hangard (6:0) sowie einem eher schmeichelhaften 2:2 beim Sechstligisten SV Auersmacher folgte am Sonntag eine 1:2-Niederlage beim Zweitligisten SV Sandhausen. Dort ließ FCS-Trainer Jürgen Luginger zahlreiche Rückschlüsse auf die Startelf vom kommenden Samstag zu. Demnach ist Benedikt Fernandez die Nummer eins im Tor (wir berichteten). „Benedikt hat das in den letzten Wochen sicher und souverän gemacht“, begründete Luginger seine Entscheidung, die aber wohl eng ausgefallen ist: „Alle drei Torhüter sind fast gleichauf.“ Was soll er auch anderes sagen? Dass Michael Müller mit 23 Jahren eine größere Zukunft hat, als Enver Marina mit 35, ist klar.

Auch vor Fernandez scheint vieles klar zu sein. Marc Lerandy und Kevin Maek werden voraussichtlich die Innenverteidigung bilden, auch weil Tim Knipping (Meniskusquetschung) verletzt ausfällt. „Es ist natürlich ein saublöder Moment. Ich bin hoch zum Kopfball und habe mir bei der Landung das Knie verdreht“, sagte Knipping zu seinem Trainingsunfall ohne Gegnereinwirkung. Der Ex-Kasseler hatte sich vor der Winterpause mit guten Leistungen einen Stammplatz gesichert. Lukas Kohler wird auch mangels Alternative (Nico Jüllich ist noch in der Reha) rechts verteidigen. Links kämpfen Yannick Bach und Tim Stegerer um den Platz.

Defensiv im Mittelfeld spielen Markus Pazurek und Christian Eggert. Tim Kruse ist in Aachen noch gesperrt. Offensiv überraschte Luginger die 70 Zuschauer im Sandhausener Hardtwaldstadion: Marius Laux links, zentral Manuel Stiefler und Neuzugang Kiayan Soltanpour rechts sollten die einzige Spitze Marcel Ziemer in Szene setzen. Sven Sökler, einer der besten Vorbereiter der Liga, saß zunächst nur auf der Bank. „Das war kein Fingerzeig“, bemühte sich Luginger um eine richtige Einordnung, „Sven musste ein paar Tage wegen seiner Schienbeinprellung aussetzen und Kiyan braucht die Spiele von Beginn an“. Doch Stiefler als „Zehner“ und der „Sultan“ auf der Außenbahn machten ihre Sache sehr gut. „Ist doch schön, wenn man Alternativen hat“, freute sich der Trainer, der gegen den Zweitligisten auf Pascal Pellowski, Serkan Göcer und Ufuk Özbek gänzlich verzichtete, dafür den Nachwuchsspielern Freddy Ehrmann und Jaron Schäfer Spielzeit gab.

Trotz widriger äußerer Bedingungen sei die Vorbereitung ordentlich abgelaufen. „Optimal war es natürlich nicht“, zog Marius Laux Bilanz, „aber wir haben von Beginn an viele Einheiten gemacht. Da waren die Plätze noch in Ordnung.“ Was die Vorbereitung Wert war, zeigt sich ohnehin erst am Samstag im Aachener Tivoli.


HINTERGRUND

Fußball-Drittligist 1. FC Saarbrücken hat gestern in Gimbsheim sein letztes Vorbereitungsspiel mit 3:1 (2:1) gegen Regionaligist Wormatia Worms gewonnen. Die FCS-Tore schossen Kiyan Soltanpour (10. Minute) Markus Pazurek (28.) und Marcel Ziemer (63.). Für Worms traf Benjamin Himmel (33.). FCS-Kapitän Marc Lerandy fehlte, weil er am Montag zum zweiten Mal Vater wurde. Die FCS-Fanbetreuung lädt Freunde und Anhänger des Vereins zum Wintertreffen ein. Im Turnerheim in Sulzbach- Altenwald werden morgen ab 19 Uhr Präsident Paul Borgard und Trainer Jürgen Luginger zu Fragen rund um den FCS Rede und Antwort stehen. Auch wird der neue Einsatzleiter der Saarbrücker Polizei, Udo Schneider, seinen „Antrittsbesuch“ bei den Fans machen. cor




Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein