L125 Neunkirchen Richtung Saarbrücken-Johannisbrücke Kreuzung Neunkirchen-Sinnerthal Vollsperrung, Bauarbeiten bis 01.05.2018, eine Umleitung ist eingerichtet Die Sperrung erfolgt aufgrund von Sanierungsarbeiten am Brückenbauwerk und der Fahrbahn im Bereich "Plättches Dohle" (18.04.2017, 10:58)

L125

Priorität: Dringend

15°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
15°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Richter verkündet Haftbefehl auf der Intensiv-station

Denn seitdem er am Samstag blutverschmiert neben seiner toten Frau Martina (40) aufgefunden wurde, liegt der mutmaßliche Täter im Saarlouiser St. Elisabeth-Krankenhaus. Bis gestern war er nicht ansprechbar. Die Staatsanwaltschaft hatte einen Merziger Anwalt zum Pflichtverteidiger bestellt. In dessen Gegenwart wurde am Krankenbett der Haftbefehl wegen dreifachen Mordes verkündet und in Vollzug gesetzt.

Lesen Sie dazu auch:


:: Haftbefehl auf Intensivstation verkündet

:: Mutmaßlicher Mörder noch immer nicht ansprechbar

:: Weiter Rätselraten um Blutbad in Saarlouis

:: Drei Tote bei Familiendrama in Saarlouis



Richter Papesch: „Eine Unterhaltung mit dem Mann war nicht möglich. Er hat kurz die Augen geöffnet, nahm aber zu niemandem im Raum Kontakt auf.“ Unklar sei, ob der Mann in einen Schockzustand gefallen sei, vielleicht Erbrochenes eingeatmet hat und es deshalb zu Sauerstoffmangel kam, oder ob er in ein Alkoholdelirium gefallen ist. Bei seiner Einlieferung – über 14 Stunden nach der Tat – hatte Horst T. nach Informationen der Saarbrücker Zeitung 3,6 Promille Alkohol im Blut.

Professor Dr. Jochen Wilske, Chef der Homburger Rechtsmedizin, sagte, grundsätzlich sei es möglich, festzustellen, wann welche Alkoholmengen konsumiert wurden. Dies wird in diesem Fall, zu dem Wilske keine Angaben machte, für die Frage der Schuldfähigkeit wichtig. Bei über zwei Promille zur Tatzeit können Juristen unter Umständen verminderte Schuldfähigkeit annehmen, jenseits der drei Promille-Grenze Schuldunfähigkeit. Martina T. sowie ihre Kinder Jordan (6) und Sabrina (20), sollen noch in dieser Woche im engsten Kreis beigesetzt werden. szn/bie 
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein