A1 Saarbrücken Richtung Trier AS Saarbrücken-Neuhaus Ausfahrt gesperrt, Bauarbeiten bis 21.02.2018 16:00 Uhr (07:55)

A1

Priorität: Dringend

3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Riegelsberg ist jetzt DFB-Stützpunkt

Der Umgang mit dem runden Leder wird in den Stützpunkten noch zusätzlich gefördert.

Der Umgang mit dem runden Leder wird in den Stützpunkten noch zusätzlich gefördert.

Kleiner Zuschuss vom DFB

Für die Nutzung der Anlage zahlt der Verband jährlich 1200 Euro, die zwischen Gemeinde und 1. FC Riegelsberg aufgeteilt werden sollen. Wie Bürgermeister Klaus Häusle in der Sitzung sagte, ist das DFB-Stützpunktzentrum Hülzweiler aufgelöst worden. Vier Kommunen bewarben sich beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) um die Nachfolge. Ein DFB-Beauftragter habe daraufhin die vier Bewerber unter die Lupe genommen und sich für Riegelsberg entschieden. „Das ist ein großer Erfolg für uns, damit werden der neue Kunstrasenplatz und das gesamte Ensemble, aber auch die Arbeit des 1. FC Riegelsberg und der Spielgemeinschaft Riegelsberg/Walpershofen ausgezeichnet“, sagte Häusle.

Freude über die Entscheidung des DFB herrschte auch im Gemeinderat. So meinte Ingbert Horn (SPD): „Die Entscheidung des DFB zeigt, dass wir mit dem Bau des Kunstrasenplatzes eine für Riegelsberg richtige und wichtige Entscheidung getroffen haben.“

„Loblied“ auf die Saarbahn

Birgit Huonker (Die Linke) freute sich: „Das ist ein Ritterschlag des DFB für die Gemeinde Riegelsberg, darauf können wir stolz sein.“ Und Stephan Müller-Kattwinkel (CDU) sagte: „Das ist eine außerordentliche Auszeichnung. Der DFB hat sich auf Grund des Gesamtensembles und der guten Verkehrsanbindung für Riegelsberg entscheiden. Jetzt werden viele Kinder und Jugendliche nach Riegelsberg kommen und es kennen lernen.“

Stephan Lehberger (Grüne) und Hartmut Huber (FDP) freuten sich ebenfalls über die Entscheidung des DFB, Lehberger konnte sich allerdings einen Seitenhieb auf Müller-Kattwinkel und die ehemalige „Saarbahnverhinderungspartei“ CDU nicht verkneifen. Es freue ihn ungemein, dass die ehemaligen Gegner der Saarbahn jetzt ein Loblied auf die Saarbahn singen, stichelte Stephan Lehberger.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein