A623 Saarbrücken Richtung Friedrichsthal Zwischen AS Sulzbach und Dreieck Friedrichsthal Vollsperrung, Schwertransport bis 22.02.2018 05:00 Uhr (21.02.2018, 22:26)

A623

Priorität: Dringend

-4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
-4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Rosenkönigin eröffnet heute Zweibrücker Oktoberfest

Nachrichten aus der Region Zweibrücken.

Nachrichten aus der Region Zweibrücken.

Gleich am ersten Tag steigt nach der Eröffnung mit dem Auftritt der Dorfrocker eine Riesenparty. Die Band vereint Lederhose und E-Gitarre und ist eine Stimmungskanone.

Bei ihrem Auftritt darf getanzt, gesungen und auch herzhaft gelacht werden. So versieht Sänger Alfred Spohr immer wieder die Klassiker aus der Popund Schlagerbranche mit witzigen Texten. Die „Dorfrocker“ sorgen derzeit mit dem Titelsong „Auf der Alm“ der gleichnamigen Fernsehshow für Furore. Beim Grand Prix der Volksmusik 2008 belegte die Band mit dem Titel „Und ab geht die Lutzzzi“ den vierten Platz. Die drei Brüder aus dem fränkischen Krichaich begeistern mit einer Mischung aus Volksmusik und Rock.

Weiter geht das Oktoberfest am Samstagmittag um zwölf Uhr mit einem Weißwurstessen. „Hier steht Gemütlichkeit im Vordergrund“, erklärt Festwirtin Helga Reichelt, warum sie hierfür keine Musikgruppe engagiert hat. Die Gäste sollen Gelegenheit haben, sie nach dem Einkaufen im Festzelt zu einem Plausch zu treffen.

Die Küche hat für die Besucher während den anderen Programmpunkten auch allerlei rustikale Köstlichkeiten parat. Die Speisekarte reicht von Haxen, über Grillhähnchen bis hin zu Leberknödel. „Weißwürste gibt es dann natürlich auch“, versichert Reichelt.

Am Abend sorgen dann die Midnight- Ladies für Stimmung; die Damen wurden in der Region durch ihre legendären Auftritte während des Kirkeler Wurstmarktes bekannt. Die sieben attraktiven Maderl präsentieren Partyklassiker, Volksmusik und Schlagerhits aus den vergangenen Jahren.

Einen Kontrast bietet am Sonntagmittag ab 14 Uhr der Ron-Stevens- Gospel-Chor aus Luxemburg. Mit afroamerikanischer Lebensfreude und mitreißenden Rhythmen wollen die Sänger das Publikum in ihren Bann ziehen. Zum Finale spielen ab 17 Uhr die „Crazy Hurricans“. Die Band aus dem Saarland spielt bekannte Hits – unter anderem von den Höhnern, den Klostertalern, Jürgen Drews, den Paldauer und Tony Marshall. Insbesondere mit ihren „Kölschen Tön“ wecken sie bei manchen Zuhörern schon einmal die Vorfreude auf die Fastnacht.

AUF EINEN BLICK

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein