A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis AS Saarlouis-Mitte Baustelle, Ausfahrt gesperrt bis 22.12.2017 16:00 Uhr (13.11.2017, 11:43)

A620

Priorität: Dringend

11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

SV Auersmacher gewinnt schon wieder

»Wir hatten einen tollen Start in die Hallenrunde, und jetzt läuft es einfach«, freut sich SVA-Offensivspieler Patrick Jantzen.

»Wir hatten einen tollen Start in die Hallenrunde, und jetzt läuft es einfach«, freut sich SVA-Offensivspieler Patrick Jantzen.

Auersmacher. Vier Mal nahm Fußball-Saarlandligist SV Auersmacher bislang in diesem Winter an Qualifikations-Turnieren zum Volksbanken-Masters des Saarländischen Fußballverbandes teil. Vier Mal ging der SVA auch als Sieger vom Hallenparkett. Mit 130,5 Punkten führt der SVA die Qualifikationstabelle zum Masters 2013 an. Die Grün-Weißen haben damit mehr als doppelt so viele Zähler wie der zweitplatzierte Oberligist SV Röchling Völklingen (65 Punkte, als Titelverteidiger automatisch qualifiziert). Auch Auersmacher wird mit dieser Punktzahl beim Masters dabei sein. Die Mannschaft von Trainer Bernd Degenhardt jagt in der Qualifikation allerdings noch den Punkterekord, den Oberligist SF Köllerbach im Winter 2009/10 aufstellte (162,5 Zähler).

„Wir hatten einen tollen Start in die Hallenrunde, und jetzt läuft es einfach“, freut sich SVA-Offensivspieler Patrick Jantzen. „Die Stimmung ist natürlich derzeit auch einfach super“, fügt er hinzu. Er wurde beim jüngsten Auersmacher Turnier-Erfolg bei der Veranstaltung des SV Landweiler/Lebach, 63 WP) im Finale gegen die SVGG Hangard zum Matchwinner. Am späten Donnerstagabend sicherte sich der SVA hier durch einen 3:1-Erfolg gegen den Ligakonkurrenten aus dem Ostertal den Siegerpokal. Jantzen traf dabei zum 1:0 und zum 2:0, als seine Mannschaft nach einer Zeitstrafe gegen Hangards Yannick Atzhorn in Überzahl war. Atzhorn war zuvor mit SVA-Torwart Dirk Jank zusammengeprallt. Jank musste lange behandelt werden, konnte aber weitermachen.

Die Zeitstrafe für den SVGG-Akteur war allerdings umstritten. „Wir grätschen beide in vollem Tempo zum Ball und prallen gegeneinander. Ein Foul kann man vielleicht pfeifen, aber keine Zeitstrafe geben“, ärgerte sich Atzhorn. Hangard kam durch Sahbaz Husic auf 1:2 heran, doch drei Minuten vor dem Ende sorgte Lucas Hector mit dem 3:1 für Auersmacher für die Entscheidung.

Hangard schob sich durch Rang zwei beim SVL-Turnier vorläufig auf einen Masters-Qualifikationsplatz. Mit 37,75 Punkten ist die SVGG Achter in der Wertung. „Für eine Masters-Teilnahme hätten wir einen Sieg gegen Auersmacher gut gebrauchen können“, meinte Atzhorn.

Gestern waren sowohl Hangard wie auch Auersmacher noch beim an diesem Samstag endenden Turnier des SV Saar 05 Saarbrücken Jugend (75 WP) im Einsatz. An diesem Samstag beginnen die Turniere des FC Kleinblittersdorf (46 WP), der AG Püttlinger Vereine, des VfB Dillingen (beide 45 WP) und die Veranstaltung des SV Rohrbach (34 WP). sem
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein