A8 Neunkirchen Richtung Saarlouis Zwischen AS Schwalbach/Schwarzenholz und AS Schwalbach Dauerbaustelle, Arbeiten am Mittelstreifen, linker Fahrstreifen gesperrt bis 28.10.2017 16:00 Uhr Zweiter Fahrstreifen auf Standspur eingerichtet. (26.05.2017, 13:53)

A8

Priorität: Normal

13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

SV Elversberg wird Saarländer Muhittin Bastürk verpflichten

Zuletzt war der Saarländer Muhittin Bastürk Kapitän der U23 von Borussia Mönchengladbach.

Zuletzt war der Saarländer Muhittin Bastürk Kapitän der U23 von Borussia Mönchengladbach.

Der dritte Neuzugang der SV Elversberg für die erste Saison in der 3. Fußball-Liga steht fest. Nach dem 24-jährigen Stürmer Felix Dausend (1. FC Saarbrücken) und dem 18 Jahre alten Mittelfeldspieler Gianni Gotthardt (1860 München II) erhält Trainer Jens Kiefer mit dem 22-jährigen, defensiven Mittelfeldspieler Muhittin Bastürk (Borussia Mönchengladbach II) einen absoluten Wunschspieler. Der Kapitän der U23 spielte schon in der B-Jugend des 1. FC Saarbrücken unter dem damaligen FCS-Jugendtrainer Kiefer.

Bastürks Vertrag in Gladbach läuft am Monatsende aus. Dass er zur SV Elversberg wechselt, ist „zu 99,9 Prozent“ klar, wie sein Berater Bektas Demirtas am Freitag der SZ sagte. „Der Spieler möchte, und der Verein möchte auch. Und an mir wird es sicher nicht scheitern. Vollzug kann man zwar erst melden, wenn der Vertrag unterschrieben ist, aber es wird so kommen.“ Das bestätigte auch Teammanager Roland Benschneider, der für die SVE die Verhandlungen führt. „Es ist zwar noch nichts unterschrieben, aber die Verpflichtung von Muhittin wird klappen“, sagte Benschneider am Freitag.

Nach fünf Jahren bei Borussia Mönchengladbach scheint der Weg des in Neunkirchen geborenen Bastürks zurück in die Heimat zu führen. Zur Zeit macht der 22-Jährige bei seinen Eltern in Neunkirchen Urlaub. „Ich hätte schon Interesse, wieder zurück ins Saarland zu kommen. Und ich hätte auch Interesse, bei der SV Elversberg zu spielen. Aber es ist noch kein Vertrag unterschrieben, also kann ich dazu nichts Konkretes sagen“, blieb Bastürk am Freitag zurückhaltend.

In der abgelaufenen Saison war Bastürk Spielführer und absoluter Leistungsträger der U23 von Borussia Mönchengladbach – doch drei Jahre zweite Mannschaft scheinen ihm zu reichen. „Ich habe schon Lust, mal was anderes zu erleben und in einer ersten Mannschaft in einem Verein zu spielen. In Gladbach war ich mit den Profis mal mit im Trainingslager, aber mehr nicht“, erklärte Bastürk, der den Aufstieg der SVE hautnah mitverfolgt hat. Er war im Zelt am Stadion an der Kaiserlinde, wo das Relegations-Rückspiel gegen den TSV 1860 München II live übertragen wurde.

Die SVE unterstreicht damit ihre Philosophie, auf „junge, talentierte Spieler aus der Region“ zu setzen, ganz deutlich. Alle drei Neuzugänge sind Saarländer. Doch ganz bei der Philosophie wird es nicht bleiben, denn die SVE sucht auch noch gestandene Profis. Nachdem Torjäger Abedin Krasniqi keinen neuen Vertrag mehr bekommt (die SZ berichtete), ist vor allem ein Neuer im Sturm notwendig. „Wir brauchen darüber hinaus noch einen Innenverteidiger, einen Verteidiger für die linke Seite und noch einen dritten Torhüter“, erklärte Benschneider, der zur Zeit mit vielen Kandidaten Gespräche führt. Entscheidungen sollen in der nächsten Woche fallen. Womöglich vor dem kommenden Freitag, denn da hat Elversberg Trainingsauftakt.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein