A1 Trier Richtung Saarbrücken Zwischen AS Nonnweiler-Otzenhausen und Parkplatz Kastel Gefahr durch ungesicherte Unfallstelle (02:44)

A1

Priorität: Sehr dringend

16°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
16°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

SVE hat Probleme mit dem Training

     Als Trainingsplatz steht der SVE nur der Kunstrasen an der Kaiserlinde zur Verfügung. Doch der gehört der Gemeinde Spiesen-Elversberg, die ihn auf Drängen der SVE im vergangenen Jahr bauen ließ. Doch in dieser Woche konnten die Spieler selbst auf ihm zeitweise nicht trainieren. Aus dem Rathaus hieß es: „Nach starken Schneefällen dürfen wir den Schnee nicht vom Kunstrasen räumen, da wir ansonsten den Platz zerstören könnten“.

Am vergangenen Mittwoch waren der SVE somit die Hände gebunden. Die Gemeinde darf den Schnee aus Gewährleistungsgründen nicht vom Platz räumen, und bei der SVE-Vereinsführung scheint das Interesse für ein Training der Regionalligaelf nicht besonders groß. Dabei kennt Trainer Djuradj Vasic eine Lösung: „Es gibt ganz einfache Gummischieber, mit denen man nach den Schneefällen den Platz räumen kann, ohne etwas kaputt zu machen. Das wird bei vielen Profivereinen so praktiziert.“

Allerdings scheint dies noch nicht bis zum Verein oder der Gemeinde durchgedrungen zu sein. So bleibt den Spielern der SVE nur die Hoffnung, dass sich das Wetter endlich bessert.

Und selbst dann ist die Situation kaum zufriedenstellend. Um auf dem gemieteten Naturrasen in Schiffweiler zu trainieren, musste die SVE in der vergangenen Saison eine halbe Stunde mit dem Bus fahren. In dieser Saison trainiert die SVE auf dem Naturrasen in St. Ingbert, laut Vasic etwas besser, da die Fahrt nicht mehr so lange dauert. SVE-Spielführer Denny Herzig: „Ich denke, mit dem Geld, dass man anderen Vereinen für die Platzmiete gibt, kann man auch einen Naturrasen-Trainingsplatz bezahlen. Aber das habe ich schon oft genug gesagt, ich konzentriere mich lieber auf mich selbst.“ Herzig konnte nämlich nur eine Woche der aktuellen Vorbereitung mit absolvieren, dann verletzte er sich. Die Patellasehne zwickt, und nach Meinung des SVE-Kapitäns ist auch diese Verletzung auf das ständige Trainieren auf dem Kunstrasen zurückzuführen. Pläne der SVE, die aktuelle Stadion- und Trainingsplatzsituation an der Kaiserlinde zu ändern, sind wieder in der Schublade verschwunden. szn/avm

Schon wieder eine Absage: Das Liga-Spiel zwischen dem Fußball-Regionalligisten SV Elversberg und der zweiten Mannschaft von Bayer Leverkusen fällt wie viele vorangegangene Partien wegen Unbespielbarkeit des Platzes an der Kaiserlinde aus. Damit findet das nächste Punktspiel der SVE erst eine Woche später statt, die Jungs kicken dann am Samstag (14 Uhr) zuhause gegen den Tabellen-Vierten SC Verl.

Ob noch weitere Spiele der Regionalliga am Wochenende ausfallen, steht noch nicht fest. Finden sie statt, empfängt die zweite Mannschaft des FCK als Tabellen-Erster den Traditionsverein Preußen Münster. Die Eintracht aus Trier muss nach Verl reisen.

Am Dienstag, 3. März, spielt Elversberg ein Punktspiel beim Tabellenschlusslicht 1. FC Kleve.  
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein