A620 Saarlouis - Saarbrücken Zwischen AS Saarbrücken-Westspangenbrücke und AS Saarbrücken-Luisenbrücke in beiden Richtungen Gefahr durch Personen auf der Fahrbahn (14:07)

A620

Priorität: Sehr dringend

4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

SVE heiß auf das zweite Relegationsspiel zur 3. Fußball-Liga

„Jetzt erst recht“, heißt das Motto der SV Elversberg vor dem Anpfiff zum zweiten Relegationsspiel zur 3. Fußball-Liga am heutigen Dienstag, 20 Uhr, in der Allianz-Arena in München. Wegen Unbespielbarkeit des Rasens in der Arena musste das Spiel gegen die zweite Mannschaft des TSV 1860 München am vergangenen Sonntag abgesagt werden. Sintflutartige Regenfälle verwandelten das Spielfeld in der Arena in ein Schwimmbad.

Enttäuschte SVE-Fans

Und dabei war aus Elversberger Sicht alles vorbereitet für einen möglichen, den größten Triumph in der Vereinsgeschichte. Mehr als 300 SVE-Fans reisten mit Bussen nach München. Der Vorstand und Sponsoren charterten für mehrere 10.000 Euro ein Flugzeug, in dem auch die Mannschaft die Heimreise hätte antreten sollen. An der Kaiserlinde in Elversberg sollte das Spiel vor ebenfalls 300 Fans live in einem Festzelt übertragen werden. Doch dann fiel alles ins Wasser. „Wir waren auf den Punkt motiviert und hätten gerne gespielt“, sagte SVE-Toptorjäger Abedin Krasniqi, dem die Fans am meisten Leid taten.

 „Wir wissen, dass kaum Fans kommen können, weil sie vielleicht keinen Urlaub bekommen. Aber eines können ich und die Mannschaft versprechen: Wir werden auch für die Fans am Dienstag alles geben und kommen mit dem Ticket für die 3. Liga zurück an die Kaiserlinde“, sagt Krasniqi.

Seine Zukunft in Elversberg ist allerdings ungewiss. Der Vertrag des Albaners läuft nach dieser Saison aus. Die SV Elversberg möchte Krasniqi halten, aber es sind auch andere Vereine an dem Stürmer interessiert. Unter anderem der 1. FC Saarbrücken. „Es stimmt, es gibt Gespräche mit dem 1. FC Saarbrücken, aber auch mit einigen anderen Vereinen. Ich werde nach der Saison in Ruhe überlegen, was ich in Zukunft machen werde“, sagt Krasniqi.

Die Mannschaft blieb nach der Spielabsage am Sonntag in München und bereitete sich erneut akribisch auf das Spiel vor. „Es hat alles wunderbar geklappt. Wir haben ein Hotel organisiert und auch einen Trainingsplatz für Montag. Es passt, wir sind gut drauf“, sagt SVE-Trainer Jens Kiefer, der den Ablaufplan für den heutigen Dienstag schon in der Tasche hat. „Wir trainieren morgens locker, dann Mittagessen, Ruhepause, Kaffee und Kuchen, Besprechung und dann hauen wir 1860 München II weg. So sieht es aus“, gibt der Trainer die Marschroute vor. Er selbst musste seine Marschroute etwas ändern: So hätte Kiefer, der zur Zeit den Lehrgang für die Fußball-Lehrer-Lizenz in Hennef besucht, heute mit dem DFB-Tross nach Israel fliegen sollen, um dort Spiele der U21-Europameisterschaft zu analysieren. Den Hinflug muss er nun verschieben, die Erlaubnis vom DFB habe er.

Festzelt an der Kaiserlinde

Wie bereits vor dem Spiel am Sonntag sind alle SVE-Spieler fit. Zwar hat es gestern in München immer noch geregnet, doch laut Pressestelle des TSV 1860 München soll es heute nicht mehr regnen. Das Spiel sei in keinem Fall gefährdet. Für die Daheimgebliebenen hat die SV Elversberg erneut eine Live-Übertragung des Spiels an der Kaiserlinde organisiert. In einem Festzelt mit Verköstigung und Musik können die SVE-Fans das Spiel gemeinsam verfolgen.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein