A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis AS Saarlouis-Mitte Baustelle, Ausfahrt gesperrt bis 22.12.2017 16:00 Uhr (13.11.2017, 11:43)

A620

Priorität: Dringend

4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Saar-Einzelhandel: Gute Weihnachtsbilanz - 2014 mehr Aktionen geplant

Wolfgang Zeyer ist sich sicher: „Interessante Ideen heben die Aufmerksamkeit und bringen deutlich mehr Menschen in die Innenstädte.“ Für den Vorsitzenden der Aktionsgemeinschaft „In St. Wendel tut sich was“, die Stadtoberen und den lokalen Einzelhandel hat sich ein gewisser Wagemut mit Aktionen offensichtlich längst bezahlt gemacht. So zieht der vor einigen Jahren ins Leben gerufene Weihnachtsmarkt, der sich durch die ganze Stadt erstreckt und besonders durch die starke Präsenz von Kunsthandwerkern auffällt, mittlerweile alleine schon über 600 Busse mit Besuchern aus ganz Deutschland, Luxemburg, Frankreich und der Schweiz an. Selbst die Deutsche Bahn wirbt inzwischen für Fahrten nach St. Wendel. Weihnachtsmärkte seien längst nicht mehr als Konkurrenz, etwa auch zur Gastronomie oder zu den alteingesessenen Geschäften zu sehen, sondern als ein Besuchermagnet, von dem am Ende alle profitieren, wenn er abwechslungsreich gestaltet ist, sagt Zeyer. Der inzwischen nachweisbare Erfolg sporne den St. Wendeler Einzelhandel zu weiteren Aktionen das ganze Jahr über an. Zu den jüngsten Aktionen gehören gezielte Angebote für Senioren, da gerade in Citynähe rund 400 neue Wohnungen für diese Zielgruppe entstehen. Und viele Senioren über attraktive Kaufkraft verfügen. Auch einen regelmäßigen Samstags-Wochenmarkt soll es wieder geben.

„Es reicht nicht mehr, nur den Laden aufzusperren. Die Leute wollen zum Kauf animiert werden. Wenn man mehr Kunden haben will, muss man auch mehr Aktionen machen“, bestätigt ebenfalls Bernhard Kiesel vom Verein für Handel und Gewerbe in Merzig. Dort werde seit längerem über neue Aktionen nachgedacht neben bereits etablierten Angeboten. Zu diesen gehören neben dem Blumenmarkt und dem Markt der Köstlichkeiten auch das vor Weihnachten regelmäßig stattfindende „Weihnachts-Spectaculum“ im mittelalterlichen Stil mit historischen Ständen, einem Ritterzelt, Feuerschluckern, Musik und anderen Darbietungen. Gerade dieses Ereignis ziehe mittlerweile weit über die Region hinaus viele Menschen an. Kiesel ist überzeugt: „Es kommt künftig nicht auf große oder kleine Geschäfte in einer Stadt an, wenn man neue Kunden gewinnen will, sondern auf mehr Aktionen und persönliche Ansprache mit guter Beratung.“

Landesweit arbeitet der Saar-Einzelhandel derzeit schon an weiteren neuen Aktionen für 2014, auch animiert durch die gut besuchten Weihnachtsmärkte, die an vielen Orten nochmals mehr Menschen angezogen haben, bilanziert der Landesverband Einzelhandel und Dienstleistung des Saarlandes. Dessen Präsident Hans E. Agostini zeigt sich mit dem Weihnachtsgeschäft zufrieden. Die 2012 erreichten 105 Millionen Euro würden wohl um 1,2 Prozent übertroffen. Verkaufsrenner im November und Dezember waren Spielwaren mit einem Plus von 28 Prozent, Bücher (+ 23,7) und Unterhaltungselektronik (+ 22,7).
 

HINTERGRUND

Der Umtausch von Weihnachtsgeschenken ist nicht so selbstverständlich, wie es auf den ersten Blick erscheinen mag. Einen rechtlichen Anspruch gibt es nicht, erläutert Max Schoenberg, Vorsitzender des Vereins für Handel und Gewerbe in Saarbrücken. Es sei denn, ein Anspruch ist ausdrücklich auf dem Kassenzettel vermerkt. Es sei aber üblich, dass sich das Geschäft, in dem das Geschenk gekauft wurde, kulant zeigt und freiwillig umtauscht. Oft werde jedoch nicht der Kaufpreis zurückerstattet, sondern ein Gutschein auf andere Ware ausgestellt. ts
 

MEINUNG

Gute Aktionen bringen Kunden

Von SZ-Redakteur Thomas Sponticcia

Im Saar-Einzelhandel hält mehr Vernunft Einzug. Statt sich gegenseitig zu bekämpfen, überlegen immer mehr Geschäftsleute einer Stadt gemeinsam, mit welchen originellen Aktionen sie sich von anderen Kommunen abheben und somit auch mehr neue Kunden anziehen können. Es reicht einfach nicht mehr, nur über ein Angebot an Läden und einen Branchenmix zu verfügen. Zumal viele junge Menschen längst das Internet dem Fachhändler vorziehen. St. Wendel, Merzig und andere Orte an der Saar haben mit speziellen Weihnachtsaktionen erfolgreich aufgezeigt, wo „die Reise“ in Sachen Kreativität hingehen kann. Es wäre schon ein Riesenerfolg, wenn zumindest größere Städte an der Saar einmal jährlich durch eine unverwechselbare Aktion auffallen. Lasst also mal die Kreativen mit ihren Ideen ran. Die Ergebnisse können höchst ergiebig und ein Gewinn für alle Beteiligten sein.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein