A6 Kaiserslautern Richtung Metz/Saarbrücken Zwischen AS Sankt Ingbert-West und Parkplatz Bischmisheim Verkehrsbehinderung durch defektes Fahrzeug, Gefahr durch Personen auf der Fahrbahn (16:20)

A6

Priorität: Sehr dringend

4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Saar-Klassiker: Borussia heute gegen den FCS

Neunkirchen. Es ist ein Klassiker im Saar-Fußball: Heute bittet Oberligist Borussia Neunkirchen den Drittligisten 1. FC Saarbrücken ab 18.30 Uhr im altehrwürdigen Ellenfeldstadion zum Duell. Trotz der Tradition dieses Aufeinandertreffens erwartet Saarbrückens Trainer Jürgen Luginger eine faire Partie: „Natürlich wird Neunkirchen sehr motiviert sein. Ich glaube trotzdem, dass es ein normales Spiel wird.“

FCS-Neuzugang Sven Sökler, der vom SV Darmstadt kam und in den bisherigen drei Vorbereitungs-Wochen einen starken Eindruck hinterließ, blickt erwartungsfroh auf sein erstes Saar-Derby: „Ich kann bis jetzt ja noch nicht so viel über die Derbys hier sagen. Aber ich bin gespannt und glaube, dass viele Fans kommen werden.“
In erster Linie will sich der FCS gegen den Oberligisten weiter einspielen. „Wir wollen einen Schritt weiterkommen. Es geht vor allem darum, das im Training Geübte im Spiel umzusetzen“, erläutert Luginger. Sein Gegenüber Paul Linz hat seine Mannschaft erst eine Woche zusammen. Nach vielen Zu- und Abgängen muss er sich erst noch ein Bild von seiner neuen Truppe machen. „Ich hätte das Spiel gegen Saarbrücken lieber drei Wochen später gemacht. Aber wir freuen uns trotzdem auf ein nettes Spielchen“, sagt er.

Weiterhin verzichten muss der FCS auf seine etatmäßigen Torhüter Enver Marina (Oberschenkelzerrung) und Andy Hubert (Rückenprobleme). „Das ist sehr ärgerlich. Wir mussten die Woche ohne Torhüter trainieren, da die U23 selbst unterwegs war“, sagt Luginger. Gegen Neunkirchen werden auch Abdul Kizmaz (Adduktorenzerrung) sowie die Langzeitverletzten Alexander Otto und Giuseppe Pisano (beide Leistenverletzung) fehlen. hej
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein