A6 Kaiserslautern Richtung Metz/Saarbrücken Zwischen AS Rohrbach und AS Sankt Ingbert-Mitte Gefahr durch defekten LKW (06:35)

A6

Priorität: Sehr dringend

11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Saar-Narren zu Gast bei Peter Müller

Saarbrücken. Wird er nun Verfassungsrichter oder bleibt er Landesvater? Ministerpräsident Peter Müller äußerte sich beim Neujahrsempfang der saarländischen Karnevalisten am Sonntagvormittag eindeutig humorvoll. Er reimte vor den versammelten Narren über die roten Roben der Karlsruher Richter, zu denen er möglicherweise bald gehören könnte: „Der schwarze Pitt im roten Kleid? Das geht nun wirklich nitt, ihr Leit.“ Stattdessen gab Müller vor, ein neues Karriereziel ausgemacht zu haben: „Da ich für sonst nichts kompetent, wär ich gern Sitzungspräsident.“

 Die anwesenden Vereinspräsidenten hörten das mit großem Interesse. Das eine oder andere Angebot könnte dem Ministerpräsidenten schon heute in die Staatskanzlei flattern. Klar, dass auch die Schach-Partie auf der Regierungsbank beim lustigsten Empfang des noch jungen Jahres eine Rolle spielte. Müller spielte in seiner Rede selbst darauf an und auch Horst Wagner, der Präsident des Verbandes der saarländischen Karnevalsvereine (VSK), rügte: „Statt den Verbesserungsvorschlägen der Opposition Aufmerksamkeit zu schenken, spielt er lieber Schach auf dem I-Pad.“ Dieser Fehltritt half den VSK-Vertretern, das passende Geschenk für Müller auszuwählen. Sie überreichten ihm ein Bild seines I-Pads: ein schwarz-gelbes Schachbrett mit roten und weißen Bauern. Mehrere Figuren wurden durch Portraits von Landtagsmitgliedern aller möglichen Farben dargestellt. Wagner war übringes erfreut, dass den Karnevalisten noch immer, wie schon zu Zeiten des früheren Ministerpräsidenten Röder, der erste Empfang des Jahres gewidmet ist.

„Und das obwohl einige Veranstaltungen dem Rotstift zum Opfer gefallen sind“, so Wagner. Der oberste Karnevalist bekam von Müller übrigens auch noch sein Fett weg. Müller: „Er glaubt, er wird immer schicker, ich sag bloß: Er wird nicht mehr dicker.“

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein